Aktien
Deutsche Börse steigen nach Zahlenvorlage an Dax-Spitze

Die Aktien der Deutschen Börse sind am Dienstag nach der Vorlage von Zahlen an die Spitze des Dax gestiegen. Die Papiere des Frankfurter Börsenbetreibers kletterten bis 9.15 Uhr um 1,26 Prozent auf 59,69 Euro, während der Index um 0,07 Prozent auf 4 226,80 Zähler zulegte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Börse sind am Dienstag nach der Vorlage von Zahlen an die Spitze des Dax gestiegen. Die Papiere des Frankfurter Börsenbetreibers kletterten bis 9.15 Uhr um 1,26 Prozent auf 59,69 Euro, während der Index um 0,07 Prozent auf 4 226,80 Zähler zulegte. Das Unternehmen hatte am Montagabend Zahlen vorgelegt. Dabei übertraf es mit einer Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Quartal die Analystenerwartungen und will zudem bis einschließlich Mai 2007 rund 1,5 Mrd. Euro an die Aktionäre auszahlen.

Die Hypovereinsbank (HVB) hob daraufhin das Kursziel von 55 auf 63 Euro an. Der Börsenbetreiber habe mit den Zahlen die Stärke seines Geschäftsmodells demonstriert und alle Möglichkeiten ausgeschöpft, Bargeld an die Aktionäre auszuschütten, hieß es in einer ersten Reaktion. Es sei aber unwahrscheinlich, dass dies zur Beruhigung des Hedgefonds TCI und anderer kritischer Aktionäre ausreiche. Deshalb werde wohl die Hauptversammlung am 25. Mai abzuwarten sein, um zu sehen, wie es mit der Deutschen Börse weitergehe. Die Empfehlung "Neutral" wurde bekräftigt.

Ein Händler bezeichnete die Zahlen als besser als erwartet. Der Umsatz habe leicht über dem Konsens gelegen, das Ebita und die Nettozinserträge seien besser ausgefallen und der Überschuss habe die Marktprognosen deutlich übertroffen, sagte er am Dienstag. Die Ausschüttungsquote des Börsenbetreibers sei gut. Allerdings stelle sich nun die Frage, wie es weitergehe und ob nun weitere positive Nachrichten folgen könnten. Jetzt gebe es die Gefahr von Gewinnmitnahmen.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hob das Kursziel von 52 auf 56 Euro an, bestätigte aber zugleich die "Underperformer"-Einstufung. Das erste Quartal sei für die Deutsche Börse das beste Quartal der Unternehmensgeschichte gewesen. Das Rekord-Ebita von 177,7 Mill. Euro habe deutlich über den LRP-Erwartungen gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%