Deutsche Post im Dax
Post-Aktien einziger Verlierer

Die Aktien der Deutschen Post sind am Freitag auf 27,63 Euro abgerutscht – und damit der einzige Verlierer im Dax. Grund war ein Kommentar von Analysten von JP Morgan, die die Titel herunterstuften.
  • 1

FrankfurtEin kritischer Analystenkommentar hat am Freitag die Aktien der Deutschen Post stark belastet. Die Titel rutschten um bis zu zwei Prozent auf 27,63 Euro ab und waren damit im Dax am Vormittag der einzige Verlierer.

Die Analysten von JP Morgan hatten ihre Kaufempfehlung kassiert und die Titel auf „neutral“ heruntergestuft. Das Kursziel senkten sie auf 28 von 28,70 Euro. Die steigenden Pensionsverpflichtungen seien ein Risiko, begründeten die Experten ihre Einschätzung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutsche Post im Dax: Post-Aktien einziger Verlierer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da wurden doch Dragis Geldgeschenke gleich angelegt! Es ist also wieder Geld zum Zocken da!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%