Aktien
Deutsche Post leichter - Kapitalmarkt-Tag, Privatisierung

Die Aktien der Deutschen Post haben am Dienstagvormittag als schwächster DAX-Wert 1,31 % auf 16,53 € verloren. Analyst Nils Machemehl von M.M. Warburg verwies auf den unbefriedigend verlaufenen Kapitalmarkt-Tag zu Wochenbeginn und jüngste Aussagen von bundesfinanzminister Hans Eichel zur Platzierung weiterer Aktien. Bis 10.30 Uhr gab der DAX zugleich 0,20 % auf 3 879,89 Punkte ab.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Post haben am Dienstagvormittag als schwächster DAX-Wert 1,31 % auf 16,53 € verloren. Analyst Nils Machemehl von M.M. Warburg verwies auf den unbefriedigend verlaufenen Kapitalmarkt-Tag zu Wochenbeginn und jüngste Aussagen von bundesfinanzminister Hans Eichel zur Platzierung weiterer Aktien. Bis 10.30 Uhr gab der DAX zugleich 0,20 % auf 3 879,89 Punkte ab.

Beim Kapitalmarkt-Tag der Deutschen Post seien die Expressaktivitäten in den USA vorgestellt worden, sagte der Aktienexperte. Er hätte mit mehr Details gerechnet, wie die Restrukturierung des Geschäfts erreicht werden soll. Das Unternehmen habe zwar bestätigt, in diesem Berich 2005 rentabel arbeiten zu wollen. Jedoch habe er nicht erkennen können, wie die Post dieses Ziel erreichen wolle.

Als weiteren Belastungsfaktor für den Kurs sah der Aktienexperte eine Aussage von Finanzminister Hans Eichel im ARD Morgenmagazin. Dieser habe gesagt, bei einer Platzierung weiterer Aktien des Bundes sei es nicht nötig, die Aktien über die Börse zu verkaufen. Sie könnten auch bei der KfW geparkt werden.

Aktienhändler verwiesen hingegen auf die Sorge von Anlegern, die Deutsche Post könnte einen überhöhten Preis für einen Anteil an der dänischen Post Dankmark zahlen. Zuvor hatte auch die niederländische TPG ihr Interesse erneuert. "Aber selbst mit einem Volumen von vielleicht 200 bis 300 Mill. ist das keine große Akquisition", schränkte ein Händler die Bedeutung ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%