Aktien
Deutsche Telekom knapp behauptet - JP Morgan stuft ab; Prozess

Aktien der Deutschen Telekom haben sich nach einem negativen Analystenkommentar am Dienstag schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Das Papier fiel um 9.55 Uhr um 0,02 Prozent auf 15,94 Euro, während der Leitindex Dax um 0,66 Prozent auf 4 151,34 Punkte anzog.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Telekom haben sich nach einem negativen Analystenkommentar am Dienstag schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Das Papier fiel um 9.55 Uhr um 0,02 Prozent auf 15,94 Euro, während der Leitindex Dax um 0,66 Prozent auf 4 151,34 Punkte anzog.

"Ein Abstufung und der Prozessbeginn belasten die T-Aktie", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. JP Morgan hatte den Titel aus Bewertungsgründen von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt mit einem Kursziel von 17,30 Euro. Nach den jüngsten Kursgewinnen erscheine die Bewertung der Aktie anspruchsvoll. Der Ausblick des Unternehmens auf 2005 sei eher zögerlich, so dass die Prognosen fürs Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) für 2005 und 2006 gesenkt worden seien. Von 2007 an seien dann auch wieder positive Überraschungen möglich.

Ein anderer Marktteilnehmer äußerte sich ähnlich: "Die negative JP-Morgan-Studie und die Sorge vor einem langen Prozess bremst den Kurs der Telekom etwas." Das Frankfurter Landgericht verhandelt an diesem Dienstag über die Klagen von enttäuschten Anlegern gegen den Bonner Konzern. Mehr als 14 000 Schadensersatzklagen wurden wegen des dritten Börsengangs des Konzerns im Juni 2000 eingereicht. Die Aktionäre fühlen sich von den Versprechungen des Vorstands enttäuscht und werfen dem Unternehmen vor, im Börsenprospekt unrichtige Angaben gemacht zu haben. Der addierte Streitwert liegt bei geschätzten 100 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%