Deutsche Telekom knapp behauptet - Preise im Festnetz fallen

Aktien
Deutsche Telekom knapp behauptet - Preise im Festnetz fallen

Aktien der Deutschen Telekom haben am Mittwoch kaum auf die Ankündigung von Tarifsenkungen im Festnetz reagiert. Die Anteile an Europas größtem Telekomkonzern verbilligten sich bis gegen 10.45 Uhr mit dem Gesamtmarkt um 0,37 Prozent auf 16,26 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Telekom haben am Mittwoch kaum auf die Ankündigung von Tarifsenkungen im Festnetz reagiert. Die Anteile an Europas größtem Telekomkonzern verbilligten sich bis gegen 10.45 Uhr mit dem Gesamtmarkt um 0,37 Prozent auf 16,26 Euro. Der Dax gab gleichzeitig 0,58 Prozent auf 4 376,55 Punkte ab. Die Telekom wird ihre Preise für Orts- und Ferngespräche im Festnetz deutlich senken.

Einerseits sollten Marktanteile zurückgewonnen werden, auf der anderen Seite gingen über die Preissenkungen Einnahmen verloren - wie dies kompensiert werden soll sei fraglich und überhaupt fehlten noch Details, sagte ein Händler. Beruhigend sei jedoch die Aussage, dass die Prognosen für 2005 von den neuen Tarifen unbeeinflusst bleiben.

Interessant sei unterdessen auch die wieder neu aufkommende Spekulation um die 21-Prozent-Beteiligung von T-Online an der comdirect bank . Nach der Reintegration der Internet-Tochter in den Telekomkonzern könnte diese Beteiligung nun abgestoßen werden, meinte der Händler. Ein Analyst sagte aber, die Reintegration dürfe nicht automatisch einen solchen Schritt nach sich ziehen, nachdem zuvor lange an der Beteiligung festgehalten worden sei. Dies sei sicherlich in Absprache mit der Telekom geschehen.

"Der Konkurrenzdruck vor allem im Ortsnetz ist bekannt und entsprechend war eine Anpassung der Tarife nach unten nur eine Frage der Zeit", sagte Merck-Finck-Analyst Theo Kitz. Die Aussage komme entsprechend nicht unerwartet und somit halte sich auch die Kursreaktion in Grenzen. Zudem gehe die Nachricht in der Fülle der Meldungen von der 3gsm-Messe in Cannes etwas unter. Allerdings seien die Tarifsenkungen vor allem im Ortsnetz - die "Cash Cow" und Gewinnstütze der Telekom - doch stärker als erwartet. Somit sei ein langfristig negativer Einfluss der Maßnahme nicht auszuschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%