Aktien
Deutsche Telekom schwach - Details des Zehnjahresplans

Der für 2007 befürchtete Gewinnrückgang bei der Deutschen Telekom hat die T-Aktie am Donnerstag belastet. Händler verwiesen auf entsprechende Aussagen von Seiten des Konzerns. Bis 10.55 Uhr verlor die Aktie 1,65 Prozent auf 15,47 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Der für 2007 befürchtete Gewinnrückgang bei der Deutschen Telekom hat die T-Aktie am Donnerstag belastet. Händler verwiesen auf entsprechende Aussagen von Seiten des Konzerns. Bis 10.55 Uhr verlor die Aktie 1,65 Prozent auf 15,47 Euro. Der Dax gab unterdessen 0,79 Prozent auf 4 340,86 Zähler nach.

Auf den ersten Blick erschienen die jüngsten Äußerungen der Telekom überaus positiv, "allerdings kommt es auf die Feinheiten an", sagte Marktstratege Christian Schmidt von Helabatrust: "Wegen der Steuerlast rechnet der Konzern 2007 mit einem Gewinnrückgang - das ist der Knackpunkt." Zudem leide die Festnetzsparte T-Com unter zunehmendem Wettbewerbsdruck. Hier erwartet die Telekom mit einen weiteren Umsatzrückgang.

Analyst Theo Kitz von Merck Finck wies darauf hin, dass die Telekom im vorgestellten Zehnjahresplan über die gesamte Periode eine leicht steigende Ebida-Marge unterstellt. "Das halte ich für zu optimistisch", sagte Kitz. Zudem sei dem Plan zu entnehmen, dass für das laufende Geschäftsjahr mit einer konstanten Dividende gerechnet werde. Am Markt sei bislang aber mit einer Dividendenerhöhung um drei Cent gerechnet worden. Nun könne sich Enttäuschung breit machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%