Die Sprache der Analysten
Was meint der Analyst, wenn er „kaufen“ sagt?

Sie heißen "kaufen", "übergewichten" oder "Outperformer" und haben den Charakter einer Aktienempfehlung. Problematisch: Analysehäuser nutzen nicht nur verschiedene Begriffe, sie setzen sie auch unterschiedlich ein.
  • 5

ak/scc FRANKFURT. Der Grund: Den Geldhäusern steht es frei, welches Rating-System sie wählen. Und deshalb gibt es Zeithorizonte von drei Monaten bis zu zwei Jahren, außerdem absolute und relative Betrachtungen. Im ersten Fall versuchen die Experten, das absolute Kurspotenzial einer Aktie vorherzusagen, im zweiten Fall wird das Potenzial in Relation zu einem Vergleichswert, beispielsweise einem Index, gesetzt.

Anlegerschützer sind der Meinung, dass nicht das Urteil zu einer Aktie für den Investor entscheidend sein sollte, sondern die Begründung. Außerdem sollten Empfehlungen nur ein Mosaikstein in der Entscheidungsfindung des Anlegers sein.

Das Handelsblatt hat zusammengestellt, was mit den einzelnen Anlageurteilen gemeint ist. Denn um Analysten-Empfehlungen zu deuten, müssen sich Anleger in der speziellen Nomenklatur der Zunft auskennen.

Kommentare zu " Die Sprache der Analysten: Was meint der Analyst, wenn er „kaufen“ sagt?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Auflösung steht wohl im gedruckten Hb, ist aber egal. Es ist so, wie Petra schreibt. Die Einstufungen der Bankhäuser erzählen nur, was das Haus gerade gemacht hat oder gern machen will. Für die eigene Einschätzung oder gar für Handlungen taugt das alles nichts. Außerdem sind Analysten zwar in der Regel gute Rechner und Bilanzlesen: ABER von den Produkten der betroffenen Firmen verstehen sie in der Regel nichts. Ich war selbst häufig genug Zeuge von Fragen dieser Herren: Mir sträubten sich die Haare.

  • Handelsblatt anklicken lohnt nicht mehr. Bin als Leser selten so auf den Arm genommen worden!
    Fueli

  • Ja, wo ist der Rest des Artikels, wars das shon? Nicht besonders gut, eher einer Bananenrepublik wuerdig. Nur weiter so.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%