Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 03.12.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 03.12.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 03.12.2010

Axel Springer AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Axel Springer von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 110,00 auf 135,00 Euro angehoben. Der Verlagskonzern sollte vom anziehenden Geschäft mit Print- und Online-Werbung profitieren und solide Zahlen zum Gesamtjahr 2010 erreichen, schrieb Analyst Dirk Voigtländer in einer Studie vom Freitag. Die Kennziffern zu den Bruttowerbeausgaben der Unternehmen deuteten darauf hin, dass die Print-Werbung nun das starke Wachstum der TV-Werbung nachvollziehe. Da sich in Deutschland zuletzt das Verbrauchervertrauen verbessert habe, dürfte dieser Trend anhalten. Von daher habe er seine Prognosen für Axel Springer angehoben.

Bilfinger Berger AG

Frankfurt - Das Analysehaus Kepler Equities hat die Einstufung für Bilfinger Berger nach einem Kapitalmarkttag auf "Buy" mit einem Kursziel von 68,00 Euro belassen. Die Veranstaltung habe die kurz- und langfristigen Aussichten für den Baukonzern bestätigt, schrieb Analyst Tobias Loskamp in einer Studie vom Freitag. Entgegen früheren Ankündigungen ergebe sich aus den Aussagen zu den Auftragseingängen ein positiveres Bild.

Demag Cranes AG

Hamburg - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für Demag Cranes vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 49,00 (Kurs: 38,11) Euro belassen. Angesichts der guten Auftragslage in der Hafentechnologie-Sparte im dritten Quartal sei von überzeugenden Umsätzen im vierten Quartal auszugehen, schrieb Analyst Stephan Klepp in einer Studie vom Donnerstag. Zudem dürfte das margenträchtige Dienstleistungsgeschäft und auch die Industriesparte angesichts einer hohen Auslastung im produzierenden Gewerbe eine weiterhin positive Entwicklung genommen haben.

Hochtief AG

Frankfurt - Independent Research hat die Einstufung für Hochtief vor dem Hintergrund der Übernahmebemühungen des spanischen Großaktionärs ACS auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 73,00 Euro belassen. Das offizielle Übernahmeangebot von ACS sei unattraktiv, daher rate er den Aktionären dieses auszuschlagen, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie vom Donnerstag. Dessen ungeachtet dürften die Spanier durch Aktienkäufe über die Börse im Laufe des kommenden Jahres die Mehrheit am Essener Baukonzern erwerben und dabei den Hochtief-Kurs stützen.

MTU Aero Engines Holding AG

ZÜRich - Die UBS hat das Kursziel für MTU von 50,00 auf 58,00 (Kurs: 47,245) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Entscheidung der EADS-Tochter Airbus, den A320 mit neuen Triebwerken auszustatten, sei für den Triebwerkbauer MTU eine sehr gute Nachricht, schrieb Analyst Rami Myerson in einer Studie vom Freitag. Er geht davon aus, dass MTU den Marktanteil bei Antriebstechnik weiter steigern sollte.

Suess Micro TEC AG

Hamburg - Warburg Research hat das Kursziel für Süss Microtec nach einer Investorenveranstaltung in Oslo von 9,30 auf 11,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Entwicklung des Chipausrüsters sei mehr als intakt, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Donnerstag. Nach der Akquisition der Produktionsstätte in Sternenfels müsse Süss Microtec nun im Wesentlichen die Mitarbeiteranzahl erhöhen, um die erwartete Nachfrage zu bewältigen.

Vossloh AG

Frankfurt - Equinet hat Vossloh von "Accumulate" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel jedoch von 88,00 auf 95,00 Euro angehoben. Die Umstufung reflektiere die starke Kursentwicklung der vergangenen sechs Monate und das begrenzte Aufwärtspotenzial des Verkehrstechnikkonzerns, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Freitag. Er verwies zudem auf das niedrige Umsatzwachstum, die begrenzten zyklischen Gewinnsteigerungen und die anhaltenden Ängste um die bevorstehende Konkurrenz aus China.

Wirecard

Frankfurt - Macquarie hat das Kursziel für Wirecard von 10,50 auf 11,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die stark anziehenden Ausgaben der privaten Haushalte in Deutschland dürften bei Wirecard die Kassen klingeln lassen, schrieb Analyst Marcus Sander in einer Studie vom Freitag. Die Aktie des Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr sei noch immer attraktiv bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%