Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 08.12.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.12.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.12.2010

3M Company

London - Nomura hat 3M auf "Reduce" mit einem Kursziel von 85,00 (Kurs: 84,26) Dollar belassen. Die vorgelegten Unternehmensprognosen für den Gewinn je Aktie 2011 hätten ihre und die Erwartungen des Marktes verfehlt, schrieb Analystin Shannon O"Callaghan in einer Studie vom Mittwoch. Zudem liege das erwartete organische Wachstum unter den im Oktober bekannt gegebenen Zielen des Technologiekonzerns. Bis die Bewertung das ursprüngliche Ziel eines organischen Wachstums von sieben bis acht Prozent widerspiegele, müsse 3M beweisen, dass derartige Wachstumsraten langfristig möglich seien.

AIR Berlin PLC

Frankfurt - Die Commerzbank hat Air Berlin von "Add" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 3,80 auf 3,70 Euro gesenkt. Die positive Entwicklung des europäischen Luftverkehrs dürfte auch 2011 anhalten, zumal die im laufenden Jahr angefallenen Sonderbelastungen wie die Flugausfälle wegen der isländischen Vulkanaschewolke wegfielen, schrieb Analyst Johannes Braun in einer Branchenstudie vom Mittwoch, schrieb Analyst Johannes Braun in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Unter dem Strich habe die Fluggesellschaft die richtigen Entscheidungen getroffen, um langfristig profitabel zu sein und von den strukturellen Trends auf den Kurzstrecken zu profitieren. Das Jahr 2011 - vor allem das erste Quartal - dürften allerdings noch schwierig verlaufen, da die Fluggaststeuer die Airline deutlich belaste. Auch der schwache Euro dürfte sich negativ bemerkbar machen.

Bilfinger Berger AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Bilfinger Berger nach einer detaillierten Betrachtung des Segments Power Services von 68,00 auf 71,80 Euro angehoben und die Einstufung auf "Add" belassen. Dieser Bereich werde von der weltweiten Energienachfrage und kurzfristig besonders vom Modernisierungsbedarf der EU-Mitgliedsstaaten profitieren, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Mittwoch. Er habe seine Prognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) dieses Konzernbereichs angehoben. Gleichzeitig geht er nicht davon aus, dass die Ebit-Marge unter die nach neun Monaten erreichten 7,5 Prozent fällt.

British Airways

Frankfrut - Die Commerzbank hat British Airways von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 320,00 auf 350,00 Pence angehoben. Die positive Entwicklung des europäischen Luftverkehrs dürfte auch 2011 anhalten, zumal die im laufenden Jahr angefallenen Sonderbelastungen wie die Flugausfälle wegen der isländischen Vulkanaschewolke wegfielen, schrieb Analyst Frank Skodzik in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Am deutlichsten dürfte die positive Dynamik auf den Langstrecken spürbar werden. Gerade daran lasse sich mit einem Investment in British-Airways-Aktien teilhaben. Zudem habe BA deutliche Fortschritte bei wichtigen strategischen Themen wie etwa der Fusion mit Iberia oder den Pensionsverpflichtungen erzielt. Seine "Top Picks" seien Lufthansa, British Airways und Easyjet.

Carl Zeiss A

Paris - Cheuvreux hat Carl Zeiss von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft, das Kursziel aber von 13,50 auf 14,50 (Kurs: 13,680) Euro angehoben. Nachdem die Titel zuletzt noch ein bedeutender Nachzügler in der deutschen Gesundheitsbranche gewesen seien, hätten sie seit Mitte September beeindruckende Kursgewinne verbucht, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer Studie vom Mittwoch. Die Papiere hätten in diesem Zeitraum in absoluten Zahlen 26 Prozent zugelegt und damit den Markt klar übertroffen. Angesichts dessen rate er mittlerweile zu Gewinnmitnahmen.

Deutsche Post AG

MÜNchen - Merck Finck hat Deutsche Post von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 14,00 Euro belassen. Seit seiner Verkaufsempfehlung nach dem Investorentag vom 23. November habe die Post-Aktie deutlich nachgegeben und auch schwächer als der Eurostoxx 50 abgeschnitten, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch. Mit einer Fortsetzung der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung rechne er nun aber nicht mehr, begründete er sein neues Votum.

Lanxess AG

Frankfurt - Die Investmentbank Equinet hat Lanxess nach einer Investorenveranstaltung von "Accumulate" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 60,00 auf 63,00 Euro angehoben. Die Roadshow habe ihren mittel- und langfristig positiven Anlagehintergrund bestätigt, schrieb Analystin Nadeshda Demidova in einer Studie vom Mittwoch. Der Spezialchemiekonzern sollte von seiner starken Marktstellung und seiner flexiblen Kostenstruktur profitieren. Da die Aktie zuletzt aber überdurchschnittlich gut gelaufen sei, habe sie derzeit nur begrenztes Aufwärtspotenzial, begründete die Expertin ihr neues Votum.

Ryanair Hldgs

Frankfurt - Die Commerzbank hat Ryanair von "Add" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 4,30 auf 4,00 Euro gesenkt. Die positive Entwicklung des europäischen Luftverkehrs dürfte 2011 anhalten, zumal die im laufenden Jahr angefallenen Sonderbelastungen wie die Flugausfälle wegen der isländischen Vulkanaschewolke wegfielen, schrieb Analyst Johannes Braun in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Insgesamt dürften die Durchschnittserlöse bei Ryainair durch die stärkere Präsenz an größeren Flughäfen steigen. Gleichzeitig lasse sich die Gewinnentwicklung aber schwerer berechnen, da es aufgrund der veränderten Strategie Unsicherheiten hinsichtlich der Stückkosten gebe. Zudem sei der Titel recht hoch bewertet.

Shell

London - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Shell von "Underweight" auf "Equal-weight" hochgestuft und das Kursziel von 2000 auf 2 300 Pence angehoben. Die positivere Einschätzung basiere auf der Annahme, dass der Ölkonzern das Volumen der zum Verkauf stehenden Konzernaktivitäten von bis zu acht Mrd. Euro verdreifachen könnte, schrieb Analyst Theepan Jothilingam in einer Studie vom Mittwoch. Zudem sollten relativ geringe Investitionen zu einer Verbesserung des Cash Flow beitragen. Allerdings könnte die Entwicklung der Aktie, die absolut gesehen zwar nicht teuer sei, im ersten Halbjahr 2011 von ihrer überdurchschnittlichen Entwicklung in den vergangenen sechs Monaten gebremst werden.

Total

London - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Total von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 52,00 auf 44,00 Euro gesenkt. Der französische Ölkonzern verfüge über veräußerbares Beteiligungsportfolio im Volumen von rund 30 Mrd. Euro, zeige aber nur wenig Lust an wertsteigernden Anteilsverkäufen, kritisierte Analyst Theepan Jothilingam in einer Studie vom Mittwoch. Zudem schaffe es Total nicht genügend, die gute operative Dynamik im Gasgeschäft in zählbare Münze umzuwandeln. Nach ihrer überdurchschnittlichen Entwicklung der vergangenen sechs bis zwölf Monate fehle es der Aktie auch an klaren Kurstreibern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%