Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 18.11.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.11.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.11.2010

AIR Berlin

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Air Berlin nach Zahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 4,50 Euro belassen. Die Entwicklung der Profitabilität sei entscheidend für die weitere Entwicklung des Aktienkurses, schrieb Analyst Hartmut Moers in einer Studie vom Donnerstag. Der Billigflieger dürfte nach der zuletzt starken Expansion im kommenden Jahr dazu übergehen, sein Netzwerk besser zu nutzen. Weitere Kostensenkungen dürften die Profitabilität steigern.

AIR Berlin

MÜNchen - Die italienische Großbank Unicredit hat die Einstufung für Air Berlin nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 3,50 Euro belassen. Die Neunmonatszahlen des Billigfliegers hätten wegen einiger bereits bekannter Sondereffekte kaum Neuigkeitswert gehabt, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Donnerstag. Positiv überrascht habe das angekündigte Sparprogramm, mit dem das Unternehmen die sich aus der geplanten Flugticketsteuer ergebenden Belastungen kompensieren will. Das operative Ergebnis im Gesamtjahr 2010 erwartet der Experte bei 35,5 Mill. Euro.

AIR France-KLM

Paris - Kepler hat das Kursziel für Air France-KLM nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 17,00 auf 21,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Fluggesellschaft habe Umsatz und Betriebsgewinn gesteigert und die Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr hochgesetzt, schrieb Analyst Pierre Boucheny in einer Studie vom Donnerstag. Treiber seien die starken Durchschnittserlöse je Passagier (Yields) gewesen. Die Airline habe ferner ihre mittelfristigen Ziele für die operativen Margen erhöht. Investoren dürften dies zu schätzen wissen.

AIR France-KLM

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Air France-KLM-KLM nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,50 Euro belassen. Die Kennziffern zum zweiten Quartals hätten weit über den eigenen Prognosen und den Marktschätzungen gelegen, schrieb Analyst Jarrod Castle in einer Studie vom Donnerstag. Auch der Ausblick für das operative Ergebnis des Jahres 2011 und darüber hinaus sei stark.

AIR France-KLM

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Air France-KLM-KLM nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal auf "Add" mit einem Kursziel von 14,00 Euro belassen. Die französisch-niederländische Fluggesellschaft habe extrem starke Kennziffern präsentiert, schrieb Analyst Frank Skodzik in einer Studie vom Donnerstag. Der Betriebsgewinn von 576 Mill. Euro habe sowohl seine Prognosen als auch die durchschnittlichen Markterwartungen deutlich übertroffen. Zudem habe die Airline ihre Gewinnziele für das Geschäftsjahr 2010/11 abermals erhöht.

Continental

ZÜRich - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Continental nach einer Investorenveranstaltung von 60,00 auf 65,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die für 2011 geplanten Reifen-Preiserhöhungen dürften den Anstieg des Kautschukpreises vollständig kompensieren, schrieb Analyst Arndt Ellinghorst in einer Studie vom Donnerstag. Zudem seien die Perspektiven der Automotive-Sparte für 2011 weiter hervorragend: Er rechne mit Margensteigerungen in den Geschäftsfeldern Interior sowie Powertrain, während im Segment Chassis & Safety die Kapazitätsgrenzen bereits erreicht seien und die Engpässe auf der Zuliefererseite anhalten sollten. Die Fusion mit Schaeffler dürfte indes 2011 noch nicht auf der Agenda stehen.

Deutz

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutz nach Quartalszahlen von 5,40 auf 7,40 (Kurs: 5,86) Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Nach den sehr guten Ergebnissen des Motorenbauers habe er seine Prognosen für den Umsatz und den operativen Gewinn der Jahre 2010 bis 2012 angehoben, schrieb Analyst Freddie Neave in einer Studie vom Donnerstag. Seine Vorhersagen lägen nun um vier bis neun Prozent über den Markterwartungen. Allerdings schütte Deutz im Vergleich zu anderen kleinen bis mittelgroßen Unternehmen recht wenig an die Aktionäre aus, begründete der Experte sein Votum.

Easyjet

London - Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Easyjet nach Zahlen von 500,00 auf 600,00 Pence angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Durchschnittserlöse je Passagiersitz hätten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Plus von fünf Prozent gut entwickelt, schrieb Analyst Andrew Evans in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings seien die Kosten - belastet von einigen Sonderfaktoren - um sieben Prozent gestiegen. Er gehe davon aus, dass der Billigflieger sein Ergebnisziel für 2012/13 von fünf Pfund je Passagiersitz schaffen werde und habe deshalb sein Ziel erhöht. Bei einer idealen Gewinnentwicklung könnte der Wert dann sogar deutlich darüber liegen.

Gagfah

London - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für Gagfah nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 7,20 (Ziel: 5,974) Euro belassen. Die gemischten Ergebnisse der Immobiliengesellschaft zum dritten Quartal seien insgesamt im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Donnerstag. Es seien daher keine neuen Impulse für die Aktie zu erwarten.

Infineon

London - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Infineon nach Zahlen von 6,50 auf 7,10 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Kennziffern zum vierten Geschäftsquartal hätten gezeigt, dass Infineon seine Wandlung von einem breit aufgestellten Halbleiteranbieter zu einem fokussierten Zulieferer von Schlüsselmärkten nahezu abgeschlossen habe, schrieb Analyst Andrew Gardiner in einer Studie vom Donnerstag. Diese vom Markt goutierte Transformation sei jedoch noch nicht vollständig eingepreist. Anhaltend starke Fundamentaldaten, die Aufnahme von Dividendenzahlungen sowie der Erlös aus dem an Intel verkauften Handychipgeschäft unterstrichen die nach wie vor attraktive Bewertung der Aktie.

Kabel Deutschland

ZÜRich - Die Credit Suisse (CS) hat das Kursziel für Kabel Deutschland nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal 2010/11 von 33,00 auf 36,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Kabelnetzbetreiber habe ein deutliches Umsatzwachstum erzielt und weiterhin gute Perspektiven, schrieb Analyst Hendrik Herbst in einer Studie vom Donnerstag. Im gesamten Geschäftsjahr sollte das obere Ende der Umsatz-Wachstumsprognose des Unternehmens von sieben Prozent erreicht werden. Bei nur leicht erhöhten Umsatzschätzungen habe er seine Nettogewinnprognose für 2011/12 deutlicher angehoben. Gründe dafür seien niedrigere Abschreibungen und die effizientere Kapitalstruktur.

Lanxess

Paris - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Lanxess nach Quartalszahlen von 58,00 auf 60,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Unter dem Strich habe der Spezialchemiekonzern die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Matthias Cornu in einer Studie vom Donnerstag. Auch wenn er in den Bereichen Performance Chemicals und Advanced Intermediates im Schlussquartal mit einem saisonal bedingt etwas schwächeren Geschäft rechne, habe er seine Prognosen angehoben, nachdem die Margen in beiden Sparten positiv überrascht hätten. Die Wachstumsperspektiven für 2011 und die folgenden Jahre seien gut.

Merck & CO

London - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Merck & Co nach Daten einer Phase-III-Studie zu Anacetrapib auf "Overweight" mit einem Kursziel von 43,00 (Kurs: 35,16) Dollar belassen. Der Blutfettsenker habe sich als zwei bis vier Mal wirksamer als andere sogenannte Cetp-Hemmer erwiesen, schrieb Analyst Anthony Butler in einer Studie vom Donnerstag. Derartige Mittel dienen der Hemmung des Cholesterylester-Transferproteins (Cetp).

Nordex

London - Goldman Sachshat das Kursziel für Nordex nach Quartalszahlen von 5,30 auf 4,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Er habe seine Prognosen in Folge der enttäuschenden Ergebnisse sowie gesenkter Unternehmensprognosen reduziert, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der erwarteten Entwicklung des Windenergiemarktes und ausbleibender Marktanteilsgewinne des Windkraftanlagen-Herstellers dürften die Marktschätzungen zudem weiter sinken. Abweichend vom sonst üblichen Zeitrahmen gelte das Kursziel auf Sicht von 18 Monaten.

Renewable Energy Corp

London - Die HSBC hat das Kursziel für Renewable Energy Corp (REC) nach einer Investorenveranstaltung von 22,50 auf 17,50 norwegische Kronen gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die Kostenstruktur des Solarunternehmens sei nun klarer, meinte Analyst Robert Clover in einer Studie vom Donnerstag. Trotz teils höherer Umsatzerwartungen habe er aber seine mittelfristigen Schätzungen für die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern reduziert. Den Schritt begründete der Analyst mit einem zunehmenden Wettbewerb auf allen Ebenen der Wertschöpfungskette.

Roche

ZÜRich - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Roche von 160,00 auf 170,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die im Rahmen des "Operational Excellence"-Programms avisierten Kostensenkungen fielen höher aus als von ihr bisher erwartet, schrieb Analystin Luisa Hector in einer Studie vom Donnerstag. Daher habe sie ihre Gewinnprognosen je Aktie für den Pharmakonzern der Jahre 2011 bis 2013 um sechs Prozent angehoben.

Schneider Electric

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Schneider Electric nach einer Investorenveranstaltung von 95,00 auf 105,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Präsentation des Managements mit den bestätigten mittelfristigen Zielen sei solide ausgefallen, schrieb Analystin Christel Monot in einer Studie vom Donnerstag. Sie gehe davon aus, dass der Elektrokonzern mit seinem bereinigten Wachstum im kommenden Jahr den Markt positiv überraschen wird. Insofern sei die Aktie im Sektorvergleich zu niedrig bewertet, begründete die Expertin ihr neues Ziel.

United Internet

ZÜRich - Kepler hat das Kursziel für United Internet von 11,00 auf 12,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Thomas Karlovits begründete das neue Ziel in einer Studie vom Donnerstag mit dem starken Kerngeschäft des Internet-Serviceproviders. Gleichzeitig habe er seine Gewinnprognose vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für 2011 gesenkt, nachdem das Unternehmen für 2011 ein Ebitda auf dem Niveau des Jahres 2010 angekündigt habe.

Wirecard

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Wirecard nach endgültigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,00 Euro belassen. Nachdem der Zahlungsabwickler seine operativen Kennziffern zum dritten Quartal bereits veröffentlicht habe, sei der nun veröffentlichte Gewinn je Aktie im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Donnerstag. Der bereinigte Free Cash Flow habe etwas unter dem Halbjahreswert gelegen, sei aber dennoch auf dem besten Weg, ihre Jahresprognose zu erreichen. Auch der nach oben konkretisierte Ausblick habe ihren und den Erwartungen des Marktes entsprochen.

Zurich Financial Services

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Zurich Financial Services von 295,00 auf 300,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Unter dem Strich hätten die bisherigen Quartalsergebnisse der Versicherer trotz des schwierigen Umfeldes kleine Fortschritte gezeigt, schrieb Analyst Johnny Vo in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Lebensversicherer hätten die Erwartungen zumindest erfüllt, während es im Schaden- und Unfallsegment kleinere Hoffnungszeichen gebe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%