Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 25.11.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.11.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.11.2010

Bayer AG

London - Jpmorgan hat Bayer auf "Overweight" mit einem Kursziel von 69,00 Euro belassen. Der Gerinnungshemmer Xarelto habe das Potenzial, das Wachstum des Pharma- und Chemiekonzerns mehr als zu verdoppeln, schrieb Analyst Richard Vosser in einer Studie vom Donnerstag. Damit würde Bayer eine Spitzenposition im europäischen Pharmasektor einnehmen. Das Wandlungspotenzial, das Xarelto dem Konzern eröffne, sei nach wie vor nicht ausreichend eingepreist.

Beiersdorf AG

London - Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für Beiersdorf auf "Buy" mit einem Kursziel von 50,00 Euro belassen. Durch die Integration des chinesischen Haarpflege-Spezialisten C-Bons sollten die Nivea-Umsätze in China deutlich anziehen, schrieb Analyst Guillaume Delmas in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Gleichzeitig dürfte der deutsche Konsumgüterhersteller dadurch an kritischer Masse in dem asiatischen Land zunehmen. Auf die Gewinnentwicklung im China-Geschäft wirke sich dies positiv aus.

Centrotherm Photov

ZÜRich - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Centrotherm nach Zahlen von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft, aber das Kursziel auf 32,00 Euro belassen. Der gestiegene und qualitativ bessere Auftragsbestand führe zu komfortablen Aussichten für den Solaranlagenbauer, schrieb Analyst Karsten Iltgen in einer Studie vom Donnerstag. Nach starken Zahlen zum dritten Quartal habe er seine Prognosen für den Gewinn je Aktie für die Jahre 2010 und 2011 um 28 respektive elf Prozent erhöht. Zu seiner neuen Einschätzung trage auch eine niedrige Bewertung der Aktien bei, bei denen bereits ein zyklischer Rückgang der Auftragseingänge im Jahr 2011 eingepreist sei.

Deutsche Post AG

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Deutsche Post nach einem Kapitalmarkttag von 20,00 auf 16,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Seine neuen, für 2011 und 2012 gesenkten Schätzungen stünden nun eher im Einklang mit den bekannt gegebenen Unternehmensprognosen, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Donnerstag. Der Logistiker wolle das Gewinnwachstum vor Zinsen und Steuern (Ebit) vor allem gegen Ende des bis 2015 laufenden Prognosezeitraums erzielen. Daher erscheine die Ebit-Markterwartung für 2011 von 2,50 Mrd. Euro so gut wie unerreichbar.

EADS(Euro Aeronautic Defense Space)

Paris - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für EADS von 17,00 auf 16,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Im Jahr 2011 sei keine wirkliche Verbesserung des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) zu erwarten, schrieb Analyst Olivier Brochet in einer Studie vom Donnerstag. Auf einem Investorentag seien die Hoffnungen darauf wegen eines höheren Ausblicks auf die Entwicklungskosten bei Airbus und weiterer Klarheit über die Verluste beim A380 enttäuscht worden. Nach einem guten dritten Quartal habe er zwar seine Ebit-Erwartung für 2010 erhöht, für die Jahre 2011 und 2012 jedoch gesenkt. Indes rechne er damit, dass auch die Markterwartungen für die kommenden beiden Jahre sinken werden.

Hugo-Boss-VorzÜGE

Paris - Cheuvreux hat Hugo Boss auf "Outperform" belassen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex habe sich unerwartet gut entwickelt, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Zudem ließen die Aussagen deutscher Konsumgüter-Produzenten auf eine Fortsetzung der positiven Trends des dritten Quartals schließen. Im Zuge der Weihnachtszeit dürfte die positive Nachrichtenlage für die deutschen Handelsunternehmen anhalten.

Infineon Technologies AG

ZÜRich - Kepler hat das Kursziel für Infineon von 7,00 auf 8,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach einem starken Schlussquartal im Geschäftsjahr 2009/10 habe der Technologiekonzern auch für 2010/11 hervorragende Perspektiven, schrieb Analyst Tobias Loskamp in einer Studie vom Donnerstag. Er habe seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2010/11 sowie 2011/12 angehoben. Die Vorzüge der neuen Geschäftsausrichtung - geringere Schwankungen im Geschäftsverlauf, eine höhere Profitabilität, hohe Cash Flows sowie eine geringere Anfälligkeit für Dollar-Schwankungen - seien nicht ausreichend eingepreist.

Kloeckner & CO SE

London - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Klöckner & Co (KlöCo) von 23,00 auf 25,00 (Kurs: 19,265) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Es gebe Hinweise darauf, dass in den westlichen Märkten ein neuer Lagerzyklus beginne, schrieb Analyst Kartik Swaminathan in einer Studie vom Donnerstag. In einem von geringer Auslastung geprägten Umfeld habe sich die Preismacht in der Wertschöpfungskette hin zu den Stahlhändlern verschoben.

KLÖCkner & CO

London - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Klöckner & Co von 23,00 auf 25,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Es gebe Hinweise darauf, dass in den westlichen Märkten ein neuer Lagerzyklus beginne, schrieb Analyst Kartik Swaminathan in einer Studie vom Donnerstag. In einem von geringer Auslastung geprägten Umfeld habe sich die Preismacht in der Wertschöpfungskette hin zu den Stahlhändlern verschoben. Gepaart mit möglichen Zukäufen in Wachstumsmärkten wie etwa Brasilien biete das Geschäftsmodell von Klöckner & Co somit eine gute Gelegenheit, um an einer Verbesserung der Marktbedingungen teilzuhaben.

Metro AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Metro auf "Add" mit einem Kursziel von 57,00 Euro belassen. Die Elektro-Handelstochter Media Markt Saturn dürfte in Deutschland ein sehr starkes Weihnachtsgeschäft verzeichnen, da das Schlussquartal in diesem Jahr zwei zusätzliche Öffnungstage beinhalte, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Donnerstag. Dank der starken Nachfrage nach Smartphones sowie Fernsehern mit 3D-Technik und Internetfunktionen erwarte der Branchenverband GFU für den Sektor Unterhaltungselektronik einen Umsatzanstieg im Weihnachtsgeschäft um immerhin 14 Prozent. Insgesamt rechnet der Experte daher bei Media Markt Saturn im vierten Quartal mit 8,4 Prozent mehr Umsatz.

Porsche SE

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für Porsche von 41,00 auf 45,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Verkaufen" belassen. Die beiden Beteiligungen der Porsche SE - die Porsche Zwischenholding und Volkswagen - zeigten weiterhin eine positive operative Entwicklung, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Donnerstag. Zudem könnte nach den Kursgewinnen in den vergangenen Wochen die für das erste Halbjahr 2011 geplante Kapitalerhöhung weniger verwässernd wirken als bisher angenommen. An den Risiken bezüglich der Schadenersatzklagen in den USA und Deutschland habe sich indes nichts geändert. Ohne diese Risiken und eine verwässernde Kapitalerhöhung hätten die Aktien sogar Kurspotenzial.

Porsche SE

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Porsche von 54,00 auf 56,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das neue Kursziel trage vor allem einer Steuerzahlung Rechnung, die niedriger ausfalle als zuvor von dem Autobauer erwartet, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Donnerstag. Gleichzeitig spiegelten seine Prognosen nun auch die Ergebnisse zum Geschäftsjahr 2009/10 wider.

Roth & RAU AG

ZÜRich - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Roth & Rau nach einer "beträchtlichen" Gewinnwarnung von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 27,00 auf 12,00 Euro (Kurs: 11,59) gesenkt. Er habe seine Gewinnerwartungen für die Jahre 2010 und 2011 um 59 und 30 Prozent gesenkt, schrieb Analyst Karsten Iltgen in einer Studie vom Donnerstag. Dabei berechne er nun einen Vertrauensverlust von Investoren in das Management mit ein.

RWE AG(NEU)

Paris - Cheuvreux hat RWE von "Selected List" auf "Outperform" abgestuft, das Kursziel aber auf 66,00 Euro belassen. Die Lage für Stromproduzenten bleibe schwierig, schrieb Analyst Sebastian Kauffmann in einer Studie vom Donnerstag. Erst wenn der Sektor wieder mehr reguliert werde, dürften die unterdurchschnittlichen Kursentwicklungen ein Ende finden. Das könnte aber einige Jahre dauern, da der Ruf nach einer stärkeren Regulierung erst laut werden dürfte, wenn neue Kapazitäten notwendig würden. Das sei derzeit angesichts des bereits laufenden Baus neuer Kraftwerke, der krisenbedingt niedrigen Stromnachfrage sowie der wahrscheinlichen Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke allerdings nicht der Fall.

SAP AG

Frankfurt - Independent Research hat SAP nach einem Urteil im Urheberrechtsstreit mit dem Wettbewerber Oracle von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, aber das Kursziel bei 42,00 Euro belassen. Mit 1,3 Mrd. Dollar überrasche die Höhe der Strafzahlung negativ, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der bisher getätigten Rückstellung für den Prozess dürfte die zuletzt positive Entwicklung im Schlussquartal 2010 einen Dämpfer erhalten. Allerdings habe die Aktie mittlerweile ein deutliches Kurspotenzial, begründete der Experte sein neues Votum.

Thyssen-Krupp AG

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Thyssen-Krupp vor Jahreszahlen von 28,00 auf 33,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die zuletzt bessere Kursentwicklung der Aktien dürfte sich wahrscheinlich fortsetzen, schrieb Analyst Andrew Snowdowne in einer Studie vom Donnerstag. Er habe seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie der Jahre 2010 bis 2012 um 19 bis 35 Prozent erhöht und glaube, dass neben der hohen Abhängigkeit vom deutschen Markt auch die langfristigen Stahlverträge, ein robustes Nicht-Stahlgeschäft und eine bedeutende Verringerung des negativen Free Cash Flows kurzfristig die Bewertung der Aktien unterstützen sollte. Die anstehenden Jahreszahlen des Stahlkonzerns erwartet der Experte im Rahmen bis leicht über den Markterwartungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%