Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 28.12.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.12.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.12.2010

Allianz

Paris - Cheuvreux hat Allianz auf "Outperform" mit einem Kursziel von 107,00 Euro belassen. Zur Rettung von Prefon, dem größten französischen Pensionsfonds für den öffentlichen Dienst, könnten die mit der Vermögensverwaltung beauftragten Versicherer CNP Assurances , Allianz, GAN-Groupama und Axa insgesamt circa 900 Mill. bis eine Milliarde Euro beisteuern, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Dienstag. Am stärksten werde zwar CNP belastet, doch bleibe das Niedrigzinsumfeld eine Belastung für alle Versicherer. Allianz bleibe indes ein Sektor-"Top-Pick".

Deutsche BÖRSE

ZÜRich - Kepler hat die Papiere der Deutschen Börse nach einem Medienbericht über den unmittelbar bevorstehenden Kauf des Handelssystems Chi-X durch Bats auf "Hold" mit einem Kursziel von 58,00 Euro belassen. Die geplante Übernahme der multilateralen Handelsplattform durch die US-Handelsplattform Bats Global Markets entschärfe den Wettbewerb für die Deutsche Börse, schrieb Analyst Dirk Becker in einer Studie vom Dienstag. Der Plan einiger europäischer Investmentbanken, mit der 2007 gegründeten Chi-X den etablierten Börsenbetreibern Konkurrenz zu machen, sei wohl nicht aufgegangen.

EADS(Euro Aeronautic Defense Space)

Paris - Cheuvreux hat EADS auf der "Selected List" mit einem Kursziel von 25,00 Euro belassen. Nach einem eher enttäuschenden Unternehmensausblick auf 2011 und einer entsprechend negativen Marktreaktion dürfte der Fokus der Anleger sich nun verstärkt auf 2012 richten, schrieb Analyst Antoine Boivin-Champeaux in einer Studie vom Dienstag. Die entscheidenden Faktoren für die Entwicklung der Konzerntochter Airbus wie etwa die Produktionszahlen dürften sich zum Positiven wenden. Zudem sei ein nicht mehr unmöglich erscheinender Zuschlag beim Tankflugzeugprojekt der US-Streitkräfte nicht eingepreist. Gleichzeitig laufe auch das A350-Projekt weit weniger aus dem Ruder als teilweise befürchtet. Der Experte rechnet mit einer zunehmenden Gewinndynamik, die für die kommenden Monate die Kursentwicklung unterstützen sollte.

Iberdrola

DÜSseldorf - Die WestLB hat Iberdrola auf "Add" mit einem Kursziel von 6,50 Euro belassen. Das verabschiedete Gesetz zur Senkung der Kosten des spanischen Stromsystems erhöhe den Druck auf die Versorger nur leicht, schrieb Analyst Peter Wirtz in einer Studie vom Dienstag. Das operative Ergebnis des spanischen Versorgers dürfte mit circa 150 Mill. Euro jährlich belastet werden, was unter dem Strich aber nicht sonderlich ins Gewicht falle. Gleichzeitig dürfte sich die Marktstimmung gegenüber Iberdrola aufhellen: Das neue Gesetze zeige, dass die spanische Regierung die Probleme in die Zukunft verschiebe, ohne dabei Unternehmen wie Iberdrola zu stark zu belasten.

JC Decaux

Paris - Cheuvreux hat Jcdecaux nach Medienberichten über ein Werbe-Joint-Venture mit Aeroport des Paris (ADP) ab Juli 2011 auf "Underperform" mit einem Kursziel von 20,00 Euro belassen. Der Werbespezialist dürfte die Zusammenarbeit mit ADP demnach fortsetzen, allerdings sei die Umsatzwirkung 2011 unklar, schrieb Analyst Richard Houbron in einer Studie vom Dienstag. Da künftig möglicherweise nur noch die Hälfte der Umsätze beansprucht werden kann, könnte Jcdecaux zu Änderungen in der Rechnungslegung gezwungen werden. Daraus könnten sich Belastungen von 20 Mill. Euro auf der Umsatzebene bei einem derzeitigen Vertragsvolumen von gerade einmal 40 Mill. Euro ergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%