Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.09.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.09.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.09.2010

Henkel Vorzuege

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Henkel nach einem angekündigten Personalwechsel auf "Neutral" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Mit Bruno Piacenza, der als Nachfolger von Friedrich Stara die Verantwortung für die Wasch- und Reinigungsmittelsparte übernehme, setze der Konzern seine Verschlankung und Verjüngung fort, schrieb Analystin Eva Quiroga in einer Studie vom Mittwoch. Piacenza erbe einen Bereich, der in den vergangenen fünf Jahren durch die Fokussierung auf ein beschleunigtes organisches Umsatzwachstum deutlich stärker geworden sei. Alerdings gebe es durch steigende Kosten einige Herausforderungen in einem weiter harten Wettbewerb.

Kabel Deutschland

London - Die US-Investmentbank Morgan Stanley (MS) hat das Kursziel für Kabel Deutschland von 31,00 auf 36,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen (Kurs: 28,48 Euro). Die jüngst überdurchschnittliche Kursentwicklung der Aktie dürfte sich fortsetzen, wenn der Kabelnetzbetreiber seinen "2-20 Plan" vorlege, schrieb Analyst Frederic Boulan in einer Studie vom Mittwoch. Das Management mache gute Fortschritte, was sich in einem zehnprozentigen Anstieg der durchschnittlichen Erlöse je Kunde niederschlage.

Metro AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Metro von 47,00 auf 50,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Add" belassen. Nachdem sein Kursziel erreicht worden sei, sehe er die Aktien weiterhin in einem guten Stimmungsumfeld, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Mittwoch. Die Zahlen vom dritten Quartal dürften gut ausfallen und das Effizienzprogramm "Shape 2012" sei auf einem guten Weg. Investoren schienen sich auf ein gutes Weihnachtsgeschäft vorzubereiten.

MTU Aero Engines Holding AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für MTU auf "Buy" mit einem Kursziel von 53,00 Euro belassen. Die jüngst wieder aufgeflammte Dollar-Schwäche habe die Risiken für den europäischen Zivil-Luftfahrtsektor erhöht, schrieb Analyst Benjamin Fidler in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die zyklischen Fundamentalfaktoren seien aber nach wie vor positiv. Vorerst lasse er die für seine Branchenbewertung relevanten Wechselkursprognosen von 1,30 Dollar je Euro und 1,60 Dollar je britisches Pfund aber unverändert. Die MTU-Aktie habe nach dem zuletzt stärkeren Kursrückgang Aufwärtspotenzial.

Prosiebensat1 Media AG

London - Exane BNP hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins nach Anpassungen des Weighted-Average-Cost-of-Capital (Wacc) von 18,00 auf 21,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Pro Sieben Sat Eins-Aktie zähle zu den günstigsten Medienwerten und habe sich seit Jahresbeginn am besten entwickelt, schrieb Analyst Adrien de Saint Hilaire in einer Studie vom Mittwoch. Er geht davon aus, dass die Werbeumsätze 2010 wieder ansteigen und der Medienkonzern von einem freundlicheren Wettbewerbsumfeld gegenüber dem Wettbewerber RTL profitieren wird.

Q-Cells SE

Hamburg - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für die Aktie von Q-Cells nach angekündigten Kapitalmaßnahmen von "Sell" auf "Hold" angehoben, das Kursziel aber von 6,50 auf 5,00 Euro gesenkt. Die angekündigte Finanzierungsmaßnahmen würden einen Großteil der Probleme des Solarunternehmens lösen, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Mittwoch. Es sehe danach aus, als ob der Markt seine Erwartungen nach diesem Schritt zumindest für das Jahr 2010 nach oben korrigieren könnte.

RWE AG(NEU)

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat RWE im Rahmen eines Analystenwechsels von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 68,00 auf 47,00 (Kurs: 49,69) Euro gesenkt. Die "Neutral"-Einstufung für Eon sowie das Kursziel von 23,50 (Kurs: 21,785) Euro behielt Analyst Analyst Patrick Hummel bei. Trotz der vergleichsweise schlechten Kursentwicklung sei es noch zu früh für Käufe deutscher Versorger-Aktien, begründete der Experte seine Verkaufsempfehlung für RWE in einer Studie vom Mittwoch.

Singulus

Frankfurt - Equinet hat die Aktien von Singulus nach einem Auftrag in Millionenhöhe auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 5,50 Euro belassen. Den Auftrag im Bereich Nanobeschichtung bestätige, dass das Geschäft segmentübergreifend noch nicht an Schwung verloren habe, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Mittwoch. Darüber hinaus zeige es, dass der Spezialmaschinenbauer sein Know-How in der Beschichtungstechnologie in vielen Bereichen vermarkten könne.

SKY Deutschland

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Sky Deutschland nach der abgeschlossenen Kapitalerhöhung auf "Hold" mit einem Kursziel von 1,20 Euro belassen. Der Bezahlsender habe nur 177 Mill. statt der erhofften und benötigten 340 Mill. Euro eingenommen, schrieb Analyst Dirk Voigtländer in einer Studie vom Mittwoch. Nun dürfte das Unternehmen die fehlende Summe spätestens bis 31. Januar 2011 über die Begebung einer Wandelanleihe oder über ein Darlehen hereinholen.

Software AG

Paris - Die Societe Generale (Socgen) hat die Einstufung für die Aktie von Software AG von "Hold" auf "Buy" und das Kursziel von 97,00 auf 110,00 Euro erhöht. Die Aussichten für die Margen des Softwarekonzern seien gut, schrieb Analyst Derric Marcon in einer Studie vom Mittwoch. Er habe seine Margenerwartungen für die Jahre 2011 und 2011 erhöht und glaube, dass Investoren die Aussichten bei den webmethods-Produkten und die sich auszahlenden Kostensparpläne unterschätzen könnten.

Stada Arzneimittel AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für den Generika-Spezialisten Stada nach der Bekanntgabe von Sonderbelastungen in Serbien von 30,00 auf 25,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Accumulate" belassen. Die Situation in Serbien habe sich wie vorhergesehen entwickelt, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Mittwoch. Er senkte seine Gewinnprognosen und im Zuge dessen auch das Kursziel. Er hoffe nun auf einen besseren Ausstiegszeitpunkt, so der Experte.

Symrise AG

London - Exane BNP hat die Aktien des Aromen- und Duftproduzenten Symrise mit "Neutral" und einem Kursziel von 22,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analyst Rim Bennani bescheinigte dem Markt für Aromen und Duftstoffe in einer Branchenstudie vom Mittwoch gute langfristigen Entwicklungsaussichten. In Zeiten schwachen Wirtschaftswachstums bevorzuge er Nischenanbieter wie Givaudan und Symrise anstelle breiter gefächerter Chemieunternehmen. Symrise sei zwar ein zyklischer Wert, habe sich aber in den letzten zwölf Monaten trotz Übernahmegerüchten behaupten können, schrieb der Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%