Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.11.2010 bis 03.12.2010

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst aus der Woche vom 29.11.2010 bis 03.11.2010

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst aus der Woche vom 29.11.2010 bis 03.11.2010

Montag

Dassault Systemes

London - Goldman Sachs hat die Aktien des französischen Software-Entwicklungsunternehmens Dassault Systemes nach der jüngsten Kursschwäche auf die "Pan-Europe Convinction Buy List" gesetzt und das Kursziel von 73,00 auf 74,00 Euro angehoben. Der Markt unterschätze das große Wachstumspotential des Unternehmens, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Studie vom Montag. Er rechnet mit stärker steigenden Umsätzen und strukturellem Wachstum. Daher hob er seine bereits über den Durchschnittsschätzungen der Analysten liegenden Prognosen erneut leicht an.

EADS(Euro Aeronautic Defense Space)

London - Credit Suisse hat das Kursziel für EADS von 16,00 auf 15,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Das neue Kursziel gehe einher mit deutlich gesenkten Prognosen für die Jahre 2011 und 2012 nach verhaltenen Aussagen des Managements, schrieb Analyst Gary Murphy in einer Studie vom Montag. Er begründete dies mit dem Gegenwind aufgrund steigender Kosten bei der Tochter Airbus sowie einer schwächen Entwicklung bei Eurocopter und der Rüstungssparte Cassidian. Zudem sei die Aussicht auf konjunkturelle Risiken immer noch nicht im Aktienkurs des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns eingepreist.

Henkel AG & CO. Kgaa

Paris - Die französische Großbank Societe Generale (Socgen) hat die Einstufung für Henkel auf "Buy" mit einem Kursziel von 58,00 Euro belassen. Der Konsumgüterhersteller dürfte den Umsatz seiner Klebstoffsparte in den kommenden sieben Jahren nahezu verdoppeln, schrieb Analyst Marc Blanc in einer Studie vom Montag. Der Markt rechne im Gegensatz zu ihm nicht damit, dass Henkel das Ziel einer Ebit-Marge von 14 Prozent bis zum Jahr 2012 erreichen werde. Daher erwarte er positive Marktreaktionen, wenn sich das Erreichen des Ziels andeuten werde.

Infineon Technologies AG

London - Die französische Großbank Societe Generale (Socgen) hat Infineon in einer Ersteinschätzung mit "Buy" und einem Kursziel von 7,70 Euro bewertet. Der Konzern habe sich so ausgerichtet, dass er nun nur noch in Märkten aktiv sei, auf denen er eine starke Position habe, schrieb Analyst Peter Knox in einer Studie vom Montag. Mit Blick auf die finanzielle Stärke, die Stabilität und das Wachstum seien die Papiere unterbewertet. Er wies zudem auf die wieder anlaufenden Dividendenzahlungen und das geplante Aktienrückkaufprogramm hin.

Phoenix Solar AG

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat Phoenix Solar mit "Buy" und einem Kursziel von 39,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktie gehöre zu den günstigsten Papieren in seinem "Solar-Universum", schrieb Analyst Jean-Francois Meymandi in einer Studie vom Montag. Die aktuellen Daten deuteten darauf hin, dass es zu einem Überangebot am Markt für Solarmodule komme. Phoenix Solar sollte in der Lage sein, sein Absatzvolumen mit Hilfe von attraktiven Preisen zu steigern. Zudem sei der Konzern auf gutem Wege, seine Internationalisierung voranzutreiben.

Wacker Chemie AG

Frankfurt - Das Analysehaus Kepler Equities hat die Einstufung für Wacker Chemie nach Aussagen des Vorstands zu den Geschäftsaussichten auf "Buy" mit einem Kursziel von 165,00 Euro belassen. Die Erwartung eines fortgesetzten Wachstums, hoher Margen und einer bis ins Jahr 2013 ausverkauften Polysilizium-Produktion bestätige den mit den Zahlen zum dritten Quartal ausgesprochenen Ausblick, schrieb Analyst Ingo Queiser in einer Studie vom Montag. Neben dem Ziel, die Polysilizium-Produktion in den kommenden beiden Jahren um zehn bis 21 Prozent zu steigern, habe Wacker Anfang November darauf hingewiesen, dass die Beseitigung von Engpässen weiteres Volumen möglich machen könnte. Der Experte geht für das vierte Quartal im Polysilizium-Geschäft indes von einer Ebitda-Marge von 54,3 Prozent aus.

Dientag

BASF SE

MÜNchen - Die italienische Großbank Unicredit hat die Einstufung für BASF nach der Ankündigung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der britischen Ineos auf "Buy" mit einem Kursziel von 67,00 Euro belassen. Gemeinsam ließen die beiden Unternehmen einen Marktführer im Geschäft mit Styrolkunststoffen entstehen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Dienstag. BASF habe immer wieder erklärt, sich aus diesem Geschäft zurückziehen zu wollen. Er hätte zwar einen direkten Verkauf bevorzugt, doch das geplante Gemeinschaftsunternehmen mache durchaus Sinn und dürfte den Aktionären Mehrwert bringen.

Ebay INC

London - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Ebay von 27,00 auf 29,00 Dollar angehoben, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Nach den ersten Daten zum Weihnachtsgeschäft habe er seine Schätzungen für das vierte Quartal 2010 sowie das Jahr 2011 moderat angehoben, schrieb Analyst Douglas Anmuth in einer Studie vom Dienstag. Er begründete seinen Optimismus auch mit den Verbesserungen bei den sogenannten Marketplaces in den USA und international. Zudem entwickele sich der Online-Zahlungsservice bei der Tochter Paypal sehr gut.

Lvmh

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktien von Lvmh von 113,00 auf 125,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Gründe für das höhere Kursziel seien die aktuelle Euro-Schwäche und die Aussicht auf ein starkes Weihnachtsgeschäft für die Luxusgüter-Branche, schrieben die Analysten in einer Studie am Dienstag. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognosen für 2010 und 2011 um zwei beziehungsweise sechs Prozent angehoben.

Nestle

London - Die Credit Suisse hat Nestle von "Outperform" auf "Neutral" heruntergestuft, das Kursziel aber bei 60,00 Franken belassen. Angesichts der überdurchschnittlichen Kursentwicklung der vergangenen sechs Jahre seien die Titel im Branchenvergleich inzwischen recht teuer, schrieben die Analysten in einer Studie am Dienstag. Außerdem sei mit dem Verkauf der Augenheilkunde-Tochter Alcon kurzfristig nicht mit größeren Zuwächsen beim Gewinn je Aktie zu rechnen. Insgesamt sei das Geschäft des Lebensmittel-Konzerns aber in einem hervorragenden Zustand, dennoch bevorzugten sie Danone .

Peugeot

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für Peugeot von 32,00 auf 39,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die durchschnittlichen Marktschätzungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Jahr 2011 seien um 20 Prozent zu niedrig, schrieb Analyst Horst Schneider in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Kostensenkungen, positive Preis- und Produktmix-Effekte und schließlich auch noch das stärkere China-Geschäft sollten die Gewinne im kommenden Jahr antreiben.

Thyssen-Krupp AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für Thyssen-Krupp nach Zahlen auf "Outperform" und das Kursziel auf 35,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis und der Ausblick seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Alexander Haissl in einer Studie vom Dienstag. Das europäische Stahl-Geschäft habe allerdings erneut positiv überrascht. Der Anstieg der Dividende sei dagegen geringer gewesen als erwartet.

Mittwoch

Apple INC

London - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Apple auf "Overweight" mit einem Kursziel von 390,00 Dollar belassen. Der Anbieter von Computern und Unterhaltungselektronik starte mit einer guten Dynamik in das Weihnachtsgeschäft, schrieb Analyst Ben Reitzes in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts der starken Nachfrage nach Produkten wie dem ipad oder dem iphone vier halte er die Bewertung der Aktie weiterhin für attraktiv.

Carrefour

ZÜRich - Credit Suisse hat das Kursziel für Carrefour nach einer Gewinnwarnung von 36,00 auf 33,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Gewinnwarnung des Handelskonzerns habe überrascht, nachdem der Unternehmensausblick für das Gesamtjahr erst vor wenigen Wochen noch bestätigt worden sei, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Carrefours Finanzziele und Pläne zur Neuausrichtung seien nunmehr weniger glaubwürdig.

Kontron AG

Frankfurt - Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Kontron nach der Ankündigung eines Umbaus im Vorstand auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 8,00 Euro belassen. Den Abschied des Finanzchefs Dieter Gauglitz sehe er als Ergebnis der Betrugsermittlungen in Malaysia, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Mittwoch. Er hoffe, dass die Neuordnung der Zuständigkeiten nichts mit der operativen Geschäftsentwicklung im vierten Quartal zu tun habe. Möglicherweise hätten Aktionäre Einfluss auf die Pläne genommen, so der Experte. Er warte nun auf weitere Kommentare von Seiten des Herstellers von Kleincomputern.

MTU Aero Engines Holding AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für MTU nach Ankündigung der Modernisierung des A320 durch EADS auf "Buy" mit einem Kursziel von 57,00 Euro belassen. Der Triebwerkshersteller dürfte seinen Anteil bei den entsprechenden Motoren von elf auf 15 Prozent und insgesamt seine Positionierung im Bereich der Standardrumpf-Flugzeuge ausbauen, schrieb Analyst Stephan Böhm in einer Studie vom Mittwoch. Für die kommenden vier Jahre rechne er aber mit zusätzlichen Belastungen für Forschung und Entwicklung von bis zu 25 Mill. Euro, was das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) 2011/12 um rund sieben Prozent belasten sollte.

Munich RE

London - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Munich Re von 138,00 auf 139,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Ein schwaches Prämienniveau im Nicht-Leben-Geschäft sowie das niedrige Zinsumfeld sorgten bei der Rückversicherungsbranche derzeit für sinkende Margen, schrieb Analyst Maciej Wasilewicz in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Grundsätzlich sei Munich Re ein gut geführtes Unternehmen mit einer niedrigen Bewertung und einem diversifizierten Geschäftsmodell, das relativ stabile Erträge ermögliche. Allerdings fehle es der Aktie an Kurstreibern, begründete der Experte sein Votum.

Porsche SE

Frankfurt - Das Analysehaus Kepler Equities hat die Einstufung für Porsche nach der Hauptversammlung auf "Reduce" mit einem Kursziel von 41,00 Euro belassen. Es habe kaum Überraschungen gegeben, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Mittwoch. Das einzige Argument für eine Investition in Porsche sei eine günstige Beteiligung an VW . Allerdings sei das Kräfteverhältnis bis kurz vor einem Zusammenschluss unbekannt. Gleichzeitig blieben Risiken, die sich wohl auch auf das Umtauschverhältnis auswirken dürften.

Donnerstag

Aixtron

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Aixtron auf "Buy" mit einem Kursziel von 39,00 Euro belassen. Aixtron trage zur Entwicklung der Branche für LED-Beleuchtung entscheidend bei, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Experte geht davon aus, dass die Nachfrage nach LED-Beleuchtung in der Zeit von 2009 bis 2015 um jährlich 52 Prozent steigen wird. Das Aixtron-Papier sei in den vergangenen drei Jahren mit dem 20- bis 35-fachen des jeweils auf Zwölfmonatssicht bezogenen Gewinns je Aktie gehandelt worden, so Schupp weiter. Er bewerte Aixtron allerdings lediglich am unteren Ende dieser Spanne, um dem derzeit hohen Auftragsniveau Rechnung zu tragen.

Clariant

London - Barclays hat das Kursziel für Clariant von 22,30 auf 24,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Zahlreiche europäische Chemiewerte hätten zuletzt kräftig zugelegt, so dass weiteres Aufwärtspotenzial zunächst fraglich sei, schrieb Analyst James Knight in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Experte bleibt mit Blick auf den Chemiesektor aber weiterhin "bullish" und hält seine derzeitigen Umsatzerwartungen für 2011 sogar eher noch für konservativ. Den Sektor stuft er daher unverändert mit "Positive" ein. Bei Clariant wirkten sich vor allem Kostensenkungen positiv aus.

Deutsche Boerse AG

MÜNchen - Die italienische Großbank Unicredit hat die Einstufung für Deutsche Börse nach den Handelszahlen für November auf "Buy" mit einem Kursziel von 65,00 Euro belassen. Insgesamt habe der abgelaufene Monat zuversichtlicher gestimmt als das schwache dritte Quartal und der Oktober, schrieb Analyst Bernd Müller-Gerberding in einer Studie vom Donnerstag. Das US-Optionsgeschäft als Schwachpunkt habe keine Trendwende gesehen und werde wohl, wie von ihm erwartet, nicht um eine weitere Abschreibung auf die ISE herumkommen. Robuste Volumina in Europa stützten allerdings seine insgesamt positive Haltung.

Kabel Deutschland

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Kabel Deutschland von 36,00 auf 41,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Kabelnetzbetreiber zeichne sich in einem schwächelnden und von Preisdruck geprägten Breitbandmarkt durch Marktanteilsgewinne aus, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Donnerstag. Vor allem überzeuge aber die zunehmende Berechenbarkeit künftiger Cash-Rückflüsse, begründete der Experte die Zielerhöhung. Kurzfristig sollte die Aktie nach dem 60-Prozent-Kursanstieg seit dem Börsengang eine Atempause einlegen. Er habe das Papier deshalb von seiner "Most Preferred"-Liste gestrichen.

Philips Electronics NV

ZÜRich - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Philips Electronics von 25,50 auf 22,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Steigende Kapazitätsauslastungen sowie Rekordwerte bei Profitabilität und Cash Flow dürften die Investitionsneigung vieler Unternehmen weiter stärken und den führenden europäischen Anlagenbauern und Elektrokonzernen zu höherem organischen Wachstum verhelfen, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Sektor sollte im kommenden Jahr eine anhaltend starke Nachfrage in den Schwellenländern sowie eine Erholung in den USA und Europa sehen. Bei dem niederländischen Elektronikanbieter dürften Umsatz und Ertrag jedoch unterdurchschnittlich ausfallen.

RHÖN-Klinikum AG

London - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Rhön-Klinikum von 18,00 auf 17,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Analyst Andrew Olanow begründete das neue Ziel in einer Studie vom Donnerstag mit Sorgen um die möglichen Auswirkungen der Gesundheitsreform. Die erwartete Privatisierungswelle habe nach wie vor noch nicht stattgefunden. Hiervon erwarte sich der Markt einen Umsatzschub für die privaten Klinikbetreiber.

Freitag

Axel Springer AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Axel Springer von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 110,00 auf 135,00 Euro angehoben. Der Verlagskonzern sollte vom anziehenden Geschäft mit Print- und Online-Werbung profitieren und solide Zahlen zum Gesamtjahr 2010 erreichen, schrieb Analyst Dirk Voigtländer in einer Studie vom Freitag. Die Kennziffern zu den Bruttowerbeausgaben der Unternehmen deuteten darauf hin, dass die Print-Werbung nun das starke Wachstum der TV-Werbung nachvollziehe. Da sich in Deutschland zuletzt das Verbrauchervertrauen verbessert habe, dürfte dieser Trend anhalten. Von daher habe er seine Prognosen für Axel Springer angehoben.

Bilfinger Berger AG

Frankfurt - Das Analysehaus Kepler Equities hat die Einstufung für Bilfinger Berger nach einem Kapitalmarkttag auf "Buy" mit einem Kursziel von 68,00 Euro belassen. Die Veranstaltung habe die kurz- und langfristigen Aussichten für den Baukonzern bestätigt, schrieb Analyst Tobias Loskamp in einer Studie vom Freitag. Entgegen früheren Ankündigungen ergebe sich aus den Aussagen zu den Auftragseingängen ein positiveres Bild.

Demag Cranes AG

Hamburg - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für Demag Cranes vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 49,00 (Kurs: 38,11) Euro belassen. Angesichts der guten Auftragslage in der Hafentechnologie-Sparte im dritten Quartal sei von überzeugenden Umsätzen im vierten Quartal auszugehen, schrieb Analyst Stephan Klepp in einer Studie vom Donnerstag. Zudem dürfte das margenträchtige Dienstleistungsgeschäft und auch die Industriesparte angesichts einer hohen Auslastung im produzierenden Gewerbe eine weiterhin positive Entwicklung genommen haben.

Hochtief AG

Frankfurt - Independent Research hat die Einstufung für Hochtief vor dem Hintergrund der Übernahmebemühungen des spanischen Großaktionärs ACS auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 73,00 Euro belassen. Das offizielle Übernahmeangebot von ACS sei unattraktiv, daher rate er den Aktionären dieses auszuschlagen, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie vom Donnerstag. Dessen ungeachtet dürften die Spanier durch Aktienkäufe über die Börse im Laufe des kommenden Jahres die Mehrheit am Essener Baukonzern erwerben und dabei den Hochtief-Kurs stützen.

Suess Micro TEC AG

Hamburg - Warburg Research hat das Kursziel für Süss Microtec nach einer Investorenveranstaltung in Oslo von 9,30 auf 11,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Entwicklung des Chipausrüsters sei mehr als intakt, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Donnerstag. Nach der Akquisition der Produktionsstätte in Sternenfels müsse Süss Microtec nun im Wesentlichen die Mitarbeiteranzahl erhöhen, um die erwartete Nachfrage zu bewältigen.

Vossloh AG

Frankfurt - Equinet hat Vossloh von "Accumulate" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel jedoch von 88,00 auf 95,00 Euro angehoben. Die Umstufung reflektiere die starke Kursentwicklung der vergangenen sechs Monate und das begrenzte Aufwärtspotenzial des Verkehrstechnikkonzerns, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Freitag. Er verwies zudem auf das niedrige Umsatzwachstum, die begrenzten zyklischen Gewinnsteigerungen und die anhaltenden Ängste um die bevorstehende Konkurrenz aus China.

Wirecard

Frankfurt - Macquarie hat das Kursziel für Wirecard von 10,50 auf 11,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die stark anziehenden Ausgaben der privaten Haushalte in Deutschland dürften bei Wirecard die Kassen klingeln lassen, schrieb Analyst Marcus Sander in einer Studie vom Freitag. Die Aktie des Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr sei noch immer attraktiv bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%