Aktien
DrKW senkt Linde von 'Add' auf 'Hold' - Ausstieg Großaktionäre

Das Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Aktien von Linde im Zuge der Halbjahreszahlen von "Add" auf "Hold" heruntergestuft. Derzeit würden keine weiteren stark kurstreibenden Nachrichten erwartet, hieß es in einer Studie am Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Das Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Aktien von Linde im Zuge der Halbjahreszahlen von "Add" auf "Hold" heruntergestuft. Derzeit würden keine weiteren stark kurstreibenden Nachrichten erwartet, hieß es in einer Studie am Freitag. Angesichts des erreichten Preisniveaus gebe es keinen Grund, sich weiter mit den Papieren einzudecken. Das Kursziel wurde von 60,00 auf 60,50 Euro erhöht.

Die Halbjahresergebnisse der einzelnen Linde-Sparten hätten die Erwartungen genau erfüllt, hieß es weiter. Die Prognose für das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) in diesem Jahr müsse nur geringfügig von 813 auf 822 Mill. Euro angehoben werden.

Nach Ansicht der Experten besteht allenfalls die Möglichkeit, dass die drei Großaktionäre Allianz , Deutsche Bank und Commerzbank ihren Linde-Anteil verkaufen. Zu einem derartigen Schritt könne es kommen, falls eine neue Bundesregierung die Steuerschraube für Beteiligungsgeschäfte anziehe. Die Folge wären Spekulationen hinsichtlich einer Übernahme von Linde.

Gemäß der Einstufung "Hold" wird die Aktie nach Einschätzung der DrKW-Analysten in den kommenden zwölf Monaten um fünf Prozent steigen oder um fünf Prozent fallen.

Analysierendes Institut Dresdner KW.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%