Düsseldorfer Netzbetreiber
Versatel will vermutlich bis zum Sommer an die Börse gehen

Der Telefonanbieter Versatel will nach Angaben aus Finanzkreisen in der ersten Hälfte 2007 an die Börse gehen. Die Vorbereitung dazu sei bereits angelaufen, verlautete am Montag.

dpa DÜSSELDORF. Laut einem Zeitungsbericht soll Versatel mit rund zwei Mrd. Euro bewertet werden. Finanzinvestor Apax als Versatel- Großaktionär und das Unternehmen lehnten einen Kommentar dazu ab.

Versatel ist ein Zusammenschluss von vielen lokalen Anbietern, in die das Deutschlandgeschäft der niederländischen Versatel-Gruppe eingebracht wurde. Zu den Eigentümern gehören neben Apax mehrere kleine Mitgesellschaften wie die Sparkasse Essen und die Stadtsparkassen Wuppertal und Solingen.

Das Düsseldorfer Unternehmen gehört neben der Vodafone-Tochter Arcor zu den größten Netzbetreibern nach der Telekom. Bis Ende kommenden Jahres will die Gesellschaft 40 Prozent der Bundesbürger mit ihrem Netz abdecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%