Eine Milliarde Euro Volumen
Börsengang von Wacker Chemie rückt näher

Das Chemie-Unternehmen Wacker plant seine Erstnotierung Finanzkreisen zufolge für die zweite Aprilwoche. „Die Erstnotiz ist für den 10. April anvisiert“, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Mittwoch. Die Zeichnungsfrist solle am 27. März beginnen und zwei Wochen dauern.

Reuters MÜNCHEN. In Finanzkreisen wird ein Emissionserlös zwischen 750 Mill. und einer Mrd. Euro erwartet. Damit dürfte Wacker Chemie einer der größten deutschen Börsengänge des Jahres werden.

Den Kreisen zufolge sollen zwischen 25 und 35 Prozent der überwiegend in Familienbesitz befindlichen Unternehmensanteile an den Kapitalmarkt gebracht werden. Damit käme der Chemiekonzern auf einen Börsenwert von etwa drei Mrd. Euro. Das Bankenkonsortium führen Morgan Stanley und UBS an, wie es in den Kreisen hieß.

Ein Unternehmenssprecher wollte sich dazu nicht äußern. „Ein Börsengang ist nach wie vor eine Option. Eine Entscheidung darüber ist noch nicht gefallen“, sagte er. Vorstandschef und Gesellschafter Peter-Alexander Wacker hatte jüngst einen Börsengang noch vor der Sommerpause als möglich bezeichnet. Dabei hatte er klar gemacht, dass die Familie auch nach einem Sprung an den Kapitalmarkt eine substanzielle Mehrheit an dem Chemiekonzern halten werde.

Nach Aussagen des Konzernchefs würde ein Börsengang nur mit Siltronic, die Siliziumscheiben („Wafer“) für die Mikrochipbranche fertigt, erfolgen. Wacker hatte zeitweise Gespräche über einen Verkauf seiner Halbleiter-Tochter geführt. Der Plan, Siltronic alleine an die Börse zu bringen, war 2004 wegen überhöhter Preisvorstellungen gescheitert. Derzeit verhandelt Siltronic mit dem koreanischen Technologiekonzern Samsung Electronics über den gemeinsamen Bau einer Fabrik zur Wafer-Produktion in Singapur.

Wacker Chemie hatte früheren Angaben zufolge im vergangenen Jahr den Umsatz um mehr als sieben Prozent gesteigert, 2004 waren es rund 2,5 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%