Entry Standard
Bauteile-Veredler Impreglon strebt raschen Börsengang an

Die Lüneburger Impreglon AG plant für das zweite Quartal 2006 den Gang an die Börse.

HB FRANKFURT. Der Börsengang soll im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Platzierung einer Kapitalerhöhung und die Notierungseinbeziehung würden von der Baader Wertpapierhandelsbank AG begleitet.

Der Mittelzufluss aus dem IPO solle für den Ausbau von Produktionskapazitäten in Deutschland, Frankreich und Ungarn, für Aufstockungen der Beteiligungen innerhalb der Impreglon-Gruppe und Neuakquisitionen verwendet werden.

Impreglon ist nach eigenen Angaben ein weltweit tätiger Dienstleister der Wachstumsbranche Oberflächentechnik und veredelt Bauteile vom Zahnrad bis zur Turbinenschaufel unter anderem für die Fahrzeugtechnik, Lebensmittelproduktion und Druckindustrie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%