Aktien
EOP Biodiesel mit erfolgreichem Börsenstart

Die Aktien von EOP Biodiesel sind am Mittwoch erfolgreich an der Börse gestartet. Die Papiere des Herstellers alternativer Kraftstoffe wurden an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gegen 11.55 Uhr bei 10,15 Euro gehandelt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von EOP Biodiesel sind am Mittwoch erfolgreich an der Börse gestartet. Die Papiere des Herstellers alternativer Kraftstoffe wurden an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gegen 11.55 Uhr bei 10,15 Euro gehandelt. Die Papiere wurden zu 7,60 Euro am oberen Ende der Bookbuilding-Spanne (6,60-7,60 Euro) ausgegeben. Die Erstnotiz lag in Frankfurt bei 9,75 Euro auf Tagestief, der bisherige Höchststand war 10,73 Euro.

"Wie in alten Neuer-Markt-Zeiten sorgt alleine der Name EOP Biodiesel für Fantasie", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Offenbar hätten zudem einige auf ökologische Werte spezialisierte Fonds weiteren Anlagebedarf, was die teilweise großen Blöcke im Handel zeigten. Die gute Kursentwicklung sei auch im Zuge des allgemeinen Trends zu sehen: "Anbieter alternativer Energieen sind derzeit einfach 'In'", sagte ein Börsianer.

Einige Händler äußerten sich skeptisch zum langfristigen Potenzial der Titel. Es sei ungleich schwerer als bei anderen Börsenkandidaten, sich für eine Bewertung über das Unternehmen zu informieren. Alleine die Suche nach dem Internetauftritt gestalte sich schwer, bemängelte ein Händler. Vor diesem Hintergrund äußerten sich selbst Marktbeobachter, die auf die Analyse kleinerer Werte spezialisierten sind, überwiegend zurückhaltend.

EOP Biodiesel sei gerade in Zeiten hoher Ölpreise in einem sehr attraktiven Markt tätig, sagte ein Frankfurter Aktienanalyst. Immerhin vertreibe die Firma ein bereits marktfähiges Produkt, das in den kommenden Jahren hohes Wachstumspotenzial verspricht. Zudem sei EOP bereits profitabel und dürfte durch eine Kapazitätsverdoppelung hohe Umsatz- und Ertragszuwächse generieren.

Mit dem Börsengang wird EOP bei voller Ausübung der Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) bis zu 22,8 Mill. Euro einnehmen. Der Streubesitz wird dann bei rund 77 Prozent liegen. Mit den IPO-Erlös will das EOP die Produktionskapazität auf jährlich 65 000 Tonnen Biodiesel verdoppeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%