Erstnotiz für 12.September geplant
Börsenkandidat CWI nennt Preisspanne

Die nächste Woche an die Börse gehende Immobiliengesellschaft CWI Real Estate bietet ihre Aktien in einer Preisspanne von je 8,50 bis 9,50 Euro zum Kauf an.

HB FRANKFURT. Insgesamt könnten von Mittwoch bis Freitag bis zu 1,355 Millionen Anteilsscheine gezeichnet werden, teilte CWI am Dienstag in Frankfurt mit. Das Emissionsvolumen beläuft sich damit auf bis zu 12,8 Millionen Euro, wovon der Großteil den Angaben zufolge auf das Firmenkonto fließt. Die Erstnotiz im schwach regulierten Wachstumssegment Entry Standard der Frankfurter Börse ist für den 12. September geplant. Die Transaktion organisiert die WestLB. Bei Platzierung aller angebotenen Aktien beläuft sich der Streubesitz auf 37,9 Prozent.

Die in Bayreuth ansässige CWI ist auf den Handel von Wohnimmobilien spezialisiert, die sie von Zwangsverwaltern, Banken oder Großinvestoren übernimmt. Diese werden dann an Privatpersonen weiterverkauft. Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will CWI ihr Immobilienportfolio ausbauen, das derzeit über 300 Wohneinheiten umfasst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%