Erstnotiz für 16. Juli geplant
IPO bringt chinesischem Fosun-Konzern 1,5 Mrd Dollar ein

Chinas größter Privatkonzern Fosun International dürfte bei seinem bevorstehenden Gang an die Hongkonger Börse fast 1,5 Mrd. Dollar einnehmen.

HB HONGKONG. Die vor allem im Stahl-, Immobilien- und Pharmageschäft aktive Unternehmensgruppe hat den Ausgabepreis ihrer Aktien wegen der starken Nachfrage am oberen Ende der Spanne festgelegt, wie es am Freitag aus mit dem Vorgang vertrauten Kreisen hieß. Der Konzern habe 1,25 Mrd. Aktien - ein Fünftel seines aufgestockten Kapitals - zu je 9,23 Hongkong-Dollar platzieren können.

Die auch als „chinesische Hutchison“ bekannte Gruppe arbeitet ähnlich wie eine Beteiligungsgesellschaft, indem sie zu günstigen Preisen bei Unternehmen einsteigt und diese dann über die Börse verkauft. Zu dem Konzern gehören mehrere in Schanghai oder Hongkong notierte Firmen. Neben seinem Kerngeschäft ist das von vier Unternehmern aus Schanghai gegründete Konglomerat auch im Einzelhandel sowie im Bergbau und dem Wertpapiergeschäft tätig. Gemessen am Umsatz 2005 ist Fosun das viertgrößte Privatunternehmen Chinas, die chinesische Industrie- und Handelskammer bezeichnet es als größten Konzern. Die Erstnotiz ist für den 16. Juli geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%