Erstnotiz
Schwaches Börsendebüt von Crop-Energies

Die Aktien der Südzucker-Tochter Crop-Energies sind bei ihrem Börsendebüt unter dem Ausgabepreis in den Handel gestartet.

HB MANNHEIM. Die im Prime Standard notierten Papiere des Biospritherstellers erschienen am Freitag mit 7,50 Euro auf dem Kurszettel. Sie lagen damit 6,3 Prozent unter dem Zuteilungspreis von acht Euro, der am unteren Ende der bis 10,75 Euro reichenden Preisspanne festgelegt worden war.

Mit der Ausgabe von 25 Millionen Aktien beläuft sich der Emissionserlös auf 200 Millionen Euro. Er kommt vollständig dem Unternehmen zu Gute. Das frische Kapital will der Börsenkandidat aus Mannheim zum Ausbau der Fertigungsanlagen verwenden, die unter anderem Getreide zu Bioalkohol verarbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%