Erstnotiz über Ausgabepreis: Frogster feiert gelungenes Börsendebüt

Erstnotiz über Ausgabepreis
Frogster feiert gelungenes Börsendebüt

Der Berliner Computerspiele-Hersteller Frogster Interactive ist am Freitag erfolgreich an der Börse in Frankfurt gestartet.

HB FRANKFURT. Die im Wachstumssegment Entry Standard notierten Papiere starteten mit 14,40 Euro in den Handel und lagen damit rund sieben Prozent über dem Zuteilungspreis von 13,50 Euro. Mit der Ausgabe von insgesamt 357 500 Aktien am oberen Ende der Preisspanne von 12,00 bis 13,50 Euro beläuft sich das Emissionsvolumen auf 4,8 Mill. Euro. Nach Angaben der den Börsengang begleitenden Axxon Wertpapierhandelsbank war die Emission mehrfach überzeichnet.

Mit den Mitteln aus dem Börsengang will Frogster in den Markt für im Internet abrufbare PC-Spiele vorstoßen. Der 26 Mitarbeiter zählende Börsenneuling vermarktet unter den Marken Brigades, Hall of Game, Eclypse und BacktoGames PC-Spiele internationaler Lizenzgeber. In den ersten acht Monaten 2005 setzte die Gesellschaft rund 1,2 Mill. Euro um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%