Erstnotiz war für Donnerstag geplant
Mobotix setzt Börsengang aus

HB FRANKFURT. Die Mobotix AG, Kaiserslautern, hat ihren geplanten Börsengang ausgesetzt. Die umplatzierenden Altaktionäre von Mobotix seien nicht bereit gewesen, zu der im Rahmen der Management Roadshow diskutierten Preisspanne Aktien abzugeben, teilte das Unternehmen am Montag mit. Daraufhin hätten die Beteiligten einvernehmlich beschlossen, den Börsengang zunächst auszusetzen.

Gemeinsam werde nun an alternativen Handlungsoptionen gearbeitet. Von den beiden Hauptaktionären Hinkel und Putsch hätten beim geplanten Börsengang generell keine Aktien für die Umplatzierung zur Verfügung gestanden.

Eigentlich war die Erstnotiz von Mobotix im Entry Standard für den 27. September 2007 vorgesehen. Insgesamt sollten bis zu 1 268.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung und Umplatzierung angeboten werden. Bei vollständiger Platzierung der Aktien und Ausübung der gesamten Mehrzuteilungsoption hätte der Streubesitz bei rund 29% gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%