Experten erwarten Kursgewinne
Börsen dürften von Festnahme profitieren

Die Festnahme des gestürzten irakischen Präsidenten Saddam Hussein dürfte nach Ansicht von Experten am Montag die Aktienmärkte beflügeln.

HB FRANKFURT. „Das wird positiv sein für die Stimmung“, sagte Giuseppe Amato, Marktanalyst bei Lang & Schwarz, am Sonntag. Die Nachricht sorge möglicherweise sogar für eine Jahresendrally. „Dies könnte ein Anstoß sein, dass es nochmal einen schönen Schub nach oben geben wird“, ergänzte Amato. Der US-Standardwerte-Index Dow Jones könnte sich von der 10 000er-Marke weiter nach oben absetzen, wenn negative Nachrichten ausblieben. Im Zuge der US-Märkte werde der Deutsche Aktienindex Dax dann möglicherweise ebenfalls zulegen.

„Ich rechne mit einem positiven Wochenstart“, sagte auch Gertrud Traud, Aktienstrategin der Bankgesellschaft Berlin. Allerdings erwartet sie keinen allzu deutlichen Aufschlag. „Wenn wir mit 1,5 Prozent im Plus schließen, dann wäre das ein wunderbarer Tag.“ Überdurchschnittlich profitieren könnten ihrer Einschätzung nach etwa Luftfahrt- und Touristikwerte, weil die Gefahr von Terroranschlägen möglicherweise nachlassen werde. Pessimistischer äußerte sich Amato. „Die Festnahme wird nicht dafür sorgen, dass die Probleme im Irak aufhören oder abnehmen“, sagte Amato. Er rechnet sogar damit, dass sich die Zahl der Anschläge jetzt noch erhöhen könnte.

Saddam war mit dem Irak-Krieg im Frühjahr von britschen und amerikanischen Truppen gestürzt worden. Sein Schicksal war seitdem ungewiss. Seine Festnahme ist ein großer Erfolg für die US-Truppen, die fast täglich angegriffen werden. Die USA machen dafür Saddam-Anhänger verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%