Aktien
Explosion in US-Raffinerie drückt BP-Aktien ins Minus

Die Explosion in einer Öl-Raffinerie von BP hat am Donnerstag die Aktien des Ölkonzerns ins Minus gedrückt. Die Papiere verloren gegen 11.40 Uhr 1,17 Prozent auf 549,00 Pence und gehörten damit zu den schwächsten Werten im Ftse 100.

dpa-afx LONDON. Die Explosion in einer Öl-Raffinerie von BP hat am Donnerstag die Aktien des Ölkonzerns ins Minus gedrückt. Die Papiere verloren gegen 11.40 Uhr 1,17 Prozent auf 549,00 Pence und gehörten damit zu den schwächsten Werten im Ftse 100. Dieser legte zugleich leicht um 0,16 Prozent auf 4 918,40 Punkte zu. Bei dem Unglück am Mittwoch wurden mindestens 14 Menschen getötet und 100 Mitarbeiter verletzt.

Händler in London führten das Kursminus auf die Explosion zurück. Jedoch betonte Citigroup Smith Barney, dass die Nachricht über die 14 Toten zwar eindeutig negativ sei, der Einfluss auf das Geschäft scheine aber begrenzt zu sein.

Auch ein positiver Analystenkommentar konnte den Aktien nicht zu einem Kursplus verhelfen. Die CSFB hatte die Kursziele von BP und mehrerer anderer Ölgesellschaften angehoben, da die Ölpreise bis zum Ende des Jahrzehnts hoch bleiben würden. Für BP hob die Schweizer Bank das Kursziel von 570 auf 600 Pence an und bestätigte die Empfehlung "Neutral".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%