Aktien
Fiat sehr fest - Einigung mit GM beflügelt

Der beigelegte Streit zwischen dem angeschlagenem italienischen Fiat-Konzern und dem weltgrößten Autokonzern General Motors hat die Aktien von Fiat am Montag beflügelt. Bis 9.45 Uhr stieg die Aktie um 4,45 Prozent auf 6,19 Euro.

dpa-afx MAILAND. Der beigelegte Streit zwischen dem angeschlagenem italienischen Fiat-Konzern und dem weltgrößten Autokonzern General Motors hat die Aktien von Fiat am Montag beflügelt. Bis 9.45 Uhr stieg die Aktie um 4,45 Prozent auf 6,19 Euro. Zum Auftakt war der Kurs bis auf 6,38 Euro gestiegen. Der Mib30-Index gab mit 0,02 Prozent kaum merklich auf 32 322 Zähler nach.

General Motors zahlt Fiat 1,55 Mrd. Euro (rund zwei Mrd. Dollar), um aus den Verpflichtungen gegenüber dem italienischen Unternehmen zu kommen. Im Gegenzug verzichten die Italiener darauf, von ihrer im Jahr 2000 mit GM beschlossenen Verkaufsoption Gebrauch zu machen. Zudem werden die bestehenden Kooperationsunternehmen beendet. Damit erhält Fiat etwas mehr als zuletzt in Berichten spekuliert wurde.

"Die Einigung fällt für Fiat etwas besser aus als erwartet", sagte ein Händler in London, verwies allerdings darauf, dass die Put-Option nun wegfalle. Ein zweiter Händler verwies darauf, dass die Investoren nach dem Abschluss des Streits mit GM nun wieder auf andere Neuigkeiten von Seiten des italienischen Autokonzerns konzentrierten. Der Fiat-Chef Sergio Marchionne habe gesagt, für im kommenden Jahr stünden ein Reihe neuer Modelle bereit, mit denen Fiat den Marktanteil in Italien verteidigen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%