Finanzvertrieb
OVB läutet heiße Phase des Börsengangs ein

Der Kölner Finanzvertrieb OVB will am 11. Juli über die Eckdaten der Emission informieren. Finanzkreisen zufolge soll das Emissionsvolumen bei mehr als 50 Millionen Euro liegen. Die Erstnotiz im stark regulierten Börsensegment Prime Standard sei für Mitte Juli geplant.

HB FRANKFURT. Ein Großteil der angebotenen Aktien werde aus einer Kapitalerhöhung kommen. Das Bankhaus Sal. Oppenheim begleitet den Börsengang federführend.

Früheren Unternehmensangaben zufolge will OVB den Emissionserlös vor allem zum Ausbau des Osteuropa-Geschäfts verwenden. Im ersten Quartal 2006 steigerte der Börsenkandidat das Ergebnis im operativen Geschäft (Ebit) um 61 Prozent auf 8,5 Millionen Euro. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 50 Prozent auf sechs Millionen Euro. Für dieses Jahr rechnet OVB dank hoher Wachstumsraten in Osteuropa mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen im zweistelligen Prozentbereich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%