Fortress bringt Immobiliengruppe an die Börse
Gagfah gibt bis zu 47 Millionen Aktien aus

Der für Oktober erwartete Börsengang des Immobilienkonzerns Gagfah nimmt Konturen an. Der Finanzinvestor Fortress wolle im Rahmen der Platzierung seiner Wohnimmobilien-Gruppe an der Börse bis zu 47,1 Millionen Aktien ausgeben, teilte Konsortiums-Mitglied Dresdner Kleinwort mit.

Reuters FRANKFURT. Zunächst würden bis zu 44,9 Millionen Aktien angeboten, was einem Streubesitz von 20 Prozent entspräche. Außerdem stehe eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 2,24 Millionen Aktien zur Verfügung.

Die zur Emission vorgesehen Aktien sollen vollständig aus dem Besitz von Fortress stammen, wie zwei mit den Börsenplänen vertraute Banker sagten. Gagfah würde mit dem Gang an den Frankfurter Prime Standard kein Geld zufließen.



Zertifikate: Die interessantesten Neuemissionen im Überblick

In Finanzkreisen wird mit einem Emissionsvolumen von 1,0 bis 1,5 Mrd. Euro gerechnet. Damit könnte Gagfah den mit 1,2 Mrd. Euro bislang größten Börsengang des Jahres, die Münchener Wacker Chemie, übertrumpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%