Französischer Rüstungskonzern
Spekulation um Auftrag aus Katar treibt Thales

Die Aktien des französischen Rüstungskonzerns Thales steigen um einige Prozent. Der Grund dafür sind Spekulationen auf einen milliardenschweren Auftrag für die Beteiligung an der Marine-Werft DCNS.
  • 1

ParisSpekulationen auf einen milliardenschweren Auftrag für die Beteiligung DCNS haben Thales Auftrieb gegeben. Die Aktien des französischen Rüstungskonzerns stiegen um 4,2 Prozent auf 45,76 Euro.

Der Online-Ausgabe der Zeitung "La Tribune" zufolge ist das Emirat Katar am Kauf dreier von DCNS gebauten Fregatten interessiert. Diese sollten mit Raketen von MBDA - einem Joint Venture von Airbus und BAE Systems - ausgerüstet werden. Deren Titel notierten jeweils etwa 1,4 Prozent fester. Der Auftrag habe ein Volumen von 2,5 Milliarden Euro. "Diese Order wäre eine Überraschung", sagte ein Börsianer. Thales und DCNS wollten sich zu diesem Thema nicht äußern.

Thales-Chef Jean-Bernard Levy weilt derzeit in Doha. Auf die Frage eines Reuters-Reporters, was ihn in die Hauptstadt Katars treibe, antwortete er: "Urlaub".

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Französischer Rüstungskonzern: Spekulation um Auftrag aus Katar treibt Thales"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Auch 3 mil(ionen/jarden) bestechungs Geld ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%