Aktien
Fraport sehr schwach an MDax-Ende - Bund platziert Anteile

Fraport-Aktien sind am Mittwoch wegen einer Platzierung durch den Bund deutlich unter Druck geraten. Die Papiere des Flughafenbetreibers standen gegen 9.55 Uhr mit minus 4,22 Prozent auf 38,35 Euro am MDax-Ende. Der MDax mittelgroßer Werte gewann 0,43 Prozent auf 6 709,09 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Fraport-Aktien sind am Mittwoch wegen einer Platzierung durch den Bund deutlich unter Druck geraten. Die Papiere des Flughafenbetreibers standen gegen 9.55 Uhr mit minus 4,22 Prozent auf 38,35 Euro am MDax-Ende. Der MDax mittelgroßer Werte gewann 0,43 Prozent auf 6 709,09 Punkte.

Der Bund trennt sich von seinem Fraport-Anteil. Im ersten Schritt würden 11,6 Prozent bei institutionellen Investoren platziert, der Rest des insgesamt 18,2-prozentigen Anteils des Bundes soll nach Angaben des Bankhaus Rothschild über eine Umtauschanleihe an den Markt gebracht werden.

Nach Aussage von Händlern liegt die Preisspanne für die Platzierung bei 38,00 zu 38,40 Euro. Die Platzierung der Anteile des Bundes komme unterdessen "nicht überraschend" und sei lang erwartet. Kurzfristig belastet der Schritt aus Sicht eines Börsianers die Aktie wie erwartet. Langfristig sei die vom Markt aber bereits seit längerem geforderte Erhöhung des Streubesitzes "klar positiv".

Die WestLB bestätigte am Morgen ihr Votum "Outperform" für Fraport-Aktien mit einem Kursziel von 44 Euro. "Endlich" komme die Platzierung des Bundesanteils, kommentierten die Analysten. Dies sei eine gute Nachricht für die Papiere, die im Vergleich zum Sektordurchschnitt unterbewertet seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%