Fußballclub
Manchester United belebt Pläne für Börsengang

Bereits vor einem Jahr wurden beim englischen Rekordmeister Pläne für einen Börsengang heiß diskutiert, wegen eines unruhigen Marktes aber wieder verworfen. Einem Bericht zufolge wird es nun einen neuen Anlauf geben.
  • 1

LondonDer renommierte englische Fußball-Club Manchester United plant Medienberichten zufolge nun doch wieder ein Börsen-Comeback. Angesichts der sich aufhellenden Marktstimmung belebe der Verein seine Pläne, in Singapur an die Börse zu gehen, berichtete die „Sunday Times“. Der englische Rekordmeister wolle bis zu 600 Millionen Pfund durch den Verkauf von 20 bis 30 Prozent der Anteile einsammeln. Damit würde der Premier-League-Club mit bis zu zwei Milliarden Pfund bewertet. Die Manchester-United-Eigner - die in Florida ansässige Glazer-Familie - hatte die IPO-Pläne im vergangenen Jahr wegen der Marktturbulenzen Kreisen zufolge zunächst beerdigt. Ein Sprecher von Manchester United wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fußballclub: Manchester United belebt Pläne für Börsengang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da soll der Kleinanleger mal wieder abgezockt werden !

    Kam die BVB Aktie seinerzeit nicht mal zu 11 Euro...?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%