„Gefährlicher Cocktail“ bei der Kreditvergabe
Moody's: US-Hypothekenkrise ist Warnsignal für Finanzbranche

Die Rating-Agentur Moody's sieht in der Krise am US-Hypothekenmarkt kein Risiko für die komplette Finanzbranche, wertet die jüngsten Turbulenzen aber als Lehre für den Sektor.

HB FRANKFURT. „Banken und Regulatoren sollten ihre Wachsamkeit nicht verringern“, warnten die Experten in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht. Zunehmend komplexere Finanzinstrumente und niedrige Anforderungen bei der Kreditvergabe bildeten einen „gefährlichen Cocktail“. Noch sei keineswegs klar, wer in welchem Umfang Verluste zu schultern habe. Folglich werde die Nervosität an den Märkten vorerst wohl anhalten.

Banken haben in den USA im großen Stil zu laxen Konditionen Kredite an Häuslebauer mit geringer Bonität (“subprime“) vergeben. Unter anderem wegen steigender Zinsen mehren sich nun die Kreditausfälle. Weil die Finanzierungen gebündelt und als Derivate weiterverkauft wurden, sind neben den Banken auch Hedgefonds und andere Investoren betroffen. Wo die Risiken derzeit allerdings genau liegen, ist kaum noch nachzuvollziehen.

Zwei Hedgefonds von Bear Stearns haben bereits drastische Verluste hinnehmen müssen.

Die Krise hat binnen kürzester Zeit dazu geführt, dass Investoren deutlich vorsichtiger geworden sind und Mittel meist nur noch zu höherer Verzinsung zur Verfügung stellen. „Diese Neubewertung ist heilsam“, urteilten die Moody's-Experten.

Risiken würden nun weit realistischer eingeschätzt. Zugleich weist die Rating-Agentur darauf hin, dass die Widerstandskräfte im Finanzsystem gegen große Krisen sehr hoch seien. Nach wie vor laufe die Wirtschaft rund um den Globus gut und es gebe eine Unmenge von Kapital, das nach Anlagemöglichkeiten suche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%