Geplanter Börsengang
Glencore peilt Milliarden-Erlös an

Mit seinem Börsengang Ende Mai will der Rohstoffhändler Glencore einen Erlös zwischen neun und elf Milliarden Dollar an. Das Unternehmen würde dann mit insgesamt 60 Milliarden Dollar bewertet.
  • 0

New York Der weltgrößte Rohstoffhändler Glencore will einem Pressebericht zufolge bei seinem Börsengang zwischen neun und elf Milliarden Dollar erlösen. An diesem Donnerstag wolle das Unternehmen die offiziellen Dokumente veröffentlichten, berichtete das „Wall Street Journal“ (Dienstag) unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Kreise. Damit würde das Schweizer Unternehmen insgesamt mit rund 60 Milliarden Dollar bewertet.

Der Börsengang soll am 24. Mai in London und zwei Tage später in Hongkong erfolgen. Mit den Einnahmen will Glencore nach früheren Angaben von Vorstandschef Ivan Glasenberg auch Übernahmen finanzieren.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geplanter Börsengang: Glencore peilt Milliarden-Erlös an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%