Glücksspielanbieter ist mehr wert als British Airways
Party-Gaming mit triumphalen Börsengang

Beim größten Londoner Börsengang seit fünf Jahren hat der Online-Glücksspielanbieter PartyGaming am Montag direkt so manches Traditionsunternehmen übertrumpft. Der Börsen-Neuling war bereits im Vorfeld dreifach überzeichnet.

HB LONDON. Der Aktienkurs von Party-Gaming Plc. ist am ersten Handelstag in London um zeitweise elf Prozent auf 129 Pence geklettert. Die Börse bewertet den weltgrößten Anbieter von Online-Poker damit mit 4,6 Mrd. Pfund (6,9 Mrd. Euro).

Auch aufsichtsrechtliche Probleme mit den USA haben die Investoren offenbar nicht abgeschreckt und den Erfolg des Börsengangs beeinträchtigt. In den USA erzielt Party-Gaming 87 Prozent des Umsatzes, das US-Justizministerium betrachtet Online-Glücksspiele jedoch als illegal.

Die Party-Gaming-Aktien wurden zu einem Preis von 116 Pence platziert. Mit dem Verkauf von 21 Prozent des Aktienkapitals nehmen die Altaktionäre mindestens 907 Mill. Pfund ein. Dresdner Kleinwort Wasserstein, die Konsortialführerin bei dem Börsengang, hat eine Mehrzuteilungsoption über bis zu 115,3 Mill. Aktien. Sollte sie diese ausüben, würde der Erlös auf 1,04 Mrd. Pfund steigen. Neben den Altaktionären fließt ein Teil des Erlöses aus dem Börsengang an eine Stiftung für die derzeit 1 100 Beschäftigten bei Party-Gaming.

Die Börseneinführung von PartyGaming ist die größte in London seit 2003. Mit dem Marktwert nach dem Börsengang hat Party-Gaming Europas drittgrößte Fluggesellschaft British Airways sowie die größten Elektronikkette Großbritanniens, Dixons, überrundet. Die Aktie des vor acht Jahren gegründeten Unternehmens ist außerdem Kandidat für die Aufnahme in den Londoner Leitindex FTSE 100.

Der Börseneinführungspreis entspricht einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2004 von 24. Zum Vergleich: Die Aktien im FTSE 100 weisen im Schnitt ein KGV von 19 auf. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz von Party-Gaming von 153,1 Mill. (2003) auf 601,6 Mill. Dollar annähernd vervierfacht. Davon entfallen 92 Prozent auf Gebühren für Pokerspiele auf der Internetseite von Party-Gaming. Der Nettogewinn hat sich von 77 Mill. Dollar auf 348,5 Mill. Dollar mehr als verdreifacht. Im letzten Jahr kam das Unternehmen auf eine Nettogewinnspanne von 57,9 Prozent.

Die Party-Poker-Website hat in jedem Quartal seit 2001 aktive Spieler dazugewonnen. „Das ist ein Unternehmen mit starkem Wachstum, und wir erwarten, dass das Glücksspiel im Internet auch in den kommenden Jahren schnell wächst“, sagt Hugh Sergeant, Fondsmanager bei SG Asset Management. „Es besteht jedoch das aufsichtsrechtliche Risiko. In dieser Hinsicht müssen die Anleger die Nachrichtenlage sehr aufmerksam verfolgen.“

Die rechtlichen Probleme in den USA sind für Party-Gaming erheblich. Seit 2002 blockieren Citigroup und das Internet-Bezahlsystem Paypal Zahlungen der US-Online-Zocker an Party-Gaming. Dies war dem Börsenprospekt zu entnehmen. Im Laufe dieses Jahres will außerdem der republikanische Senator John Kyl eine Gesetzesvorlage einbringen, die Kreditkartengesellschaften, Banken und andere Bezahlsysteme daran hindert, Zahlungen für Online-Glücksspiele abzuwickeln. Solche Vorlagen seien in den vergangenen Jahren jedoch gescheitert, heißt es im Prospekt weiter.

Auch bei der Werbung gibt es Probleme. Das US- Justizministerium wies Fernsehsender bereits 2003 darauf hin, dass sie mit Werbung für Online-Glücksspiel möglicherweise einen Gesetzesverstoß begehn.

Die Börsianer beeindruckt das bislang jedoch kaum. In letzter Zeit zogen die Kurse der Online-Glücksspiel-Aktien stark an. Die Notierung von Sportingbet, einem in London ansässigen Konkurrenten von Party-Gaming, schnellte seit Jahresanfang 78 Prozent empor. Das Unternehmen, das vor sechs Jahren an die Börse ging, kommt inzwischen auf einen Marktwert von 1,1 Mrd. Pfund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%