Aktien
Goldman hebt Gewinnschätzungen für deutsche Autobauer - Euroschwäche

Goldman Sachs wegen der jüngsten Schwäche des Euro die Gewinnschätzungen für die Autobauer BMW , Volkswagen und Daimler-Chrysler angehoben.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs wegen der jüngsten Schwäche des Euro die Gewinnschätzungen für die Autobauer BMW , Volkswagen und Daimler-Chrysler angehoben. Die vorhergehenden Schätzungen basierten auf einem Euro-Dollar-Kurs von 1,30, in den jetzigen Prognosen werde zugrunde gelegt, dass ein Euro nur noch 1,20 Dollar koste, hieß es in einer Studie vom Montag. Die Einstufungen der Aktien wurden bestätigt.

Für BMW hoben die Analysten die Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2005 auf 3,30 (zuvor: 3,25) Euro an. Für das kommende Jahr sagen sie 3,20 (2,90) Euro voraus. Die Einstufung der BMW-Aktie lautet "In-Line". Bei Daimler-Chrysler ("Outperform") liegt die EPS-Prognose für 2005 nun bei 2,05 (2,00) Euro und für 2006 bei 3,70 (3,45) Euro. Für VW ("In-Line") sagen die Analysten ein EPS im laufenden Jahr von 1,80 (1,70) Euro und im kommenden Jahr von 2,90 (2,40) Euro voraus.

Die künftige Profitabilität der deutschen Autobauer sei weiterhin stark abhängig vom Euro-Dollar-Kurs - und kleinste Änderungen hätten große Auswirkungen auf das Ergebnis, hieß es weiter. Zwar sei ein Eurokurs von 1,20 Dollar für die exportorientierten Autobauer deutlich besser als 1,30. Dies sei aber immer noch weit von den deutlich vorteilhafteren Umtauschkursen der Jahre 2001 und 2002 entfernt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%