Goldman Sachs bewertet europäische Chemie
Investmentbanken nehmen Tech-Werte ins Visier

Während die Deutsche Bank das Kursziel für Infineon angehoben hat, hat Merril Lynch die Elmos-Titel zurückgestuft. Goldman Sachs hat die Bewertung für europäische Chemiekonzerne aufgenommen.

HB DÜSSELDORF. Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel für die Aktien von Infineon auf 15 € von bisher 13 € erhöht. Die Kaufempfehlung bleibe unverändert bei „Buy“, teilten die Analysten in London mit. Die Aktien von Infineon führten im frühen Geschäft im deutschen Handel mit einem Kursgewinn von mehr als drei Prozent auf 14,01 € die Gewinnerliste im Deutschen Aktienindex (Dax) an. Auch waren die Titel vor denen der Telekom mit mehr als zwei Mill. gehandelten Aktien Umsatzspitzenreiter.

Die Deutsche Bank erhöhte zudem auch für Philips und STM die Kursziele. Für Philips hob die Bank auch die Kaufempfehlung auf „buy“ von bisher „hold“ an.

Merrill Lynch stuft Elmos-Aktie auf „Sell“ zurück

Die Analysten der Investmentbank Merrill Lynch haben die Aktien von Elmos Semiconductor auf „Sell“ von „Neutral“ heruntergestuft. Der von ihnen als fair betrachtete Wert des Papiers liege bei 8,60 €, teilten die Experten am Dienstag in London mit. Der aktuelle Aktienkurs sei durch die Ertragssituation nicht zu rechtfertigen, hieß es zur Begründung. Die im Technologie-Index TecDax gelisteten Elmos-Titel notierten 1,8 % tiefer bei 10,70 €.

Goldman nimmt Bewertung für europäische Chemie auf

Die Investmentbank Goldman Sachs hat die Bewertung des europäischen Chemiesektors mit „Neutral“ aufgenommen.

„Das Mengenwachstum ist generell stark für Chemieprodukte“, sagte Goldman-Sachs-Analyst Jonathan Tyler am Dienstag. Typischerweise liege es deutlich über dem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Nachgebende Produktpreise belasteten allerdings die Branche. Nach Angaben des Bankhauses werden die niederländische Chemiefirma Akzo Nobel, Branchenprimus BASF, der Industriegasespezialist Linde und die schweizerische Givaudan mit „Outperform“ eingestuft.

Wie das Bankhaus ergänzte, hat es die Untersektoren Commodity-Chemie und Industriegase jeweils mit „Attractiv“ eingestuft. Hybrid-Unternehmen würden mit „Neutral“ eingestuft und Agrochemie- sowie Spezialchemiefirmen jeweils mit „Unattractive“.

Die einzelnen Einstufungen der Unternehmen innerhalb des Sektors:

  • Air Liquide - Rating: In-Line
  • Bayer - In-Line
  • BOC - In-Line
  • Ciba - In-Line
  • Clariant - In-Line
  • Degussa - In-Line
  • DSM - In-Line
  • Solvay - In-Line
  • Syngenta - In-Line
  • ICI - Underperform
  • Johnson Matthey - Underperform
  • BASF - Outperform
  • Givaudan - Outperform
  • Akzo Nobel - Outperform
  • Linde - Outperform
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%