Aktien
Goldman Sachs hebt Gewinnprognosen für Allianz an - weiter 'In-Line'

Experten von Goldman Sachs haben nach "soliden Quartalszahlen" ihre Gewinnprognosen und den fairen Wert der Allianz-Aktie hochgesetzt. Das Papier des Versicherers sei zugleich mit "In-Line" bestätigt worden, hieß es in einer Studie am Dienstag.

dpa-afx LONDON. Experten von Goldman Sachs haben nach "soliden Quartalszahlen" ihre Gewinnprognosen und den fairen Wert der Allianz-Aktie hochgesetzt. Das Papier des Versicherers sei zugleich mit "In-Line" bestätigt worden, hieß es in einer Studie am Dienstag. Ihre Gewinnprognose je Aktie (EPS) hoben die Analysten für 2005 um 13,1 Prozent auf 11,41 Euro. Für 2006 erwarten sie nun ein EPS von 10,81 Euro nach bisher 10,37 Euro. Für 2007 wurde die Erwartung ebenfalls vier Prozent angehoben auf 10,73 Euro. Den fairen Wert setzten sie auf 115 Euro hoch.

Die Aktie sei generell unterbewertet, wenn - mit Blick auf die gesamte Branche - auch nicht übermäßig, hieß es. Das Kursziel liege bei 115 Euro. Dennoch bleibe es bei der Einstufung "In-Line", weil es kaum Gründe gebe, Allianz-Aktien denen anderer Versicherungen vorzuziehen. Diese seien zum Beispiel weniger abhängig von Entwicklungen auf dem Aktienmarkt und würden Investoren bessere Aussichten auf Kapitalrückflüsse bieten.

Gemäß der Einstufung "In-Line" geht Goldman Sachs davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten ähnlich wie der Durchschnitt der von den Analysten beobachteten Werte entwickeln wird.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%