Aktien
Goldman Sachs hebt Schering von 'In-Line' auf 'Outperform'

Goldman Sachs hat die Aktien des Berliner Pharmakonzerns Schering von "In-Line" auf "Outperform" heraufgestuft.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Aktien des Berliner Pharmakonzerns Schering von "In-Line" auf "Outperform" heraufgestuft. Das Papier habe sich im Vergleich zu den Aktien anderer europäischer Pharmahersteller in diesem Jahr um 21 Prozent schlechter entwickelt, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Jedoch seien alle Bedenken bereits eingepreist. Bei ihrem derzeitigen Kurs habe die Schering-Aktie noch fünf Prozent Aufwärtspotenzial, da der Wert der Aktie - gemessen an der Ertragswertmethode - bei 52,40 Euro liege.

Zur Zeit habe das Unternehmen vier Wirkstoffe (Angeliq, Asoprisnil, Leukine, MS-325) in einem späten Stadium der Entwicklung. Sollte eines der vier positive klinische und kommerzielle Resultate vorweisen, liege das Aufwärtspotenzial für die Aktie bei 13 Prozent. Sollte dies bei zwei Arzneien gelingen, könnte der Kurs gar um 22 Prozent zulegen - das sei aber ein weniger wahrscheinlicher Fall.

Gemäß der Einstufung "Outperform" geht Goldman Sachs davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser als der Durchschnitt der von den Analysten beobachteten Werte entwickeln wird.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%