Größter Börsengang für EQT
Investoren bringen Aroma-Hersteller Symrise an die Börse

Der in niedersächsischen Holzminden ansässige Hersteller von Aroma- und kosmetischen Inhaltstoffen sowie Aroma-Chemikalien, Symrise, steht nach Informationen des Handelsblatts kurz vor einer Notierung an der Börse in Frankfurt. Das Unternehmen, dass von der schwedischen Investmentgesellschaft EQT kontrolliert wird, soll möglicherweise bereits im Herbst in Frankfurt notiert werden.

hst STOCKHOLM. Das bestätigte ein mit den Verhandlungen vertrauter EQT-Vertreter. „Wir können bestätigen, dass wir die Möglichkeiten einer Börsennotierung von Symrise untersuchen“, sagte er dem Handelsblatt. Einen Zeitpunkt wollte er allerdings noch nicht nennen.

Symrise gilt als der weltweit viertgrößte Hersteller von Geschmackstoffen und kommt auf einen Weltmarktanteil von knapp zehn Prozent. Branchenführer ist Givaudan aus der Schweiz.

Das Unternehmen mit knapp 5 000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 1,1 Mrd. Euro entstand im Februar 2003 durch die Fusion der beiden Konkurrenten Haarmann & Reimer und Dragoco. Die Zusammenlegung der Rivalen wurde möglich, weil die zur Industriellenfamilie Wallenberg gehörende EQT beide Unternehmen ein Jahr zuvor übernommen hatte. Heute hält EQT an Symrise rund 80 Prozent. Weitere Aktionäre sind der ehemalige Dragoco-Geschäftsführer Horst-Otto Gerberding mit 18 Prozent sowie die Nord LB mit zwei Prozent.

Sollte es zur Börsennotierung kommen, wäre es die bislang größte für den schwedischen Investor. Nach Schätzungen liegt der Wert von Symrise bei etwa 3,2 Mrd. Euro. Für Haarmann & Reimer hatte EQT knapp 1,7 Mrd. Euro gezahlt, der Kaufpreis für Dragoco wurde nie bekannt gegeben. Die Börsennotierung würde EQT nach Branchenkennern eine hohe Rendite bescheren. EQT, die in Deutschland unter anderem den Motorenhersteller MTU Friedrichshafen kontrollieren, halten ihre Beteiligungen in aller Regel drei bis sieben Jahre, um sie dann weiter zu verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%