Großauftrag aus Südkorea
Anleger hoffen auf neue Rally der Aixtron-Aktie

Im Januar dieses Jahres ging eine stolze Rally der Aixtron-Aktie zu Ende. Seitdem dümpelt der Kurs vor sich hin. Ein neuer Millionenauftrag macht den Anlegern jetzt wieder Mut. Bestätigung bekommen sie von den Analysten.
  • 0

FrankfurtEin neuer Großauftrag von Samsung hat heute die Fantasie der Aixtron-Anleger angeregt. Die Papiere des Spezialmaschinen-Bauers verteuerten sich um rund drei Prozent auf 27,75 Euro und schoben sich damit an die Spitze des Technologieindex TecDax.

Zum genauen Umfang des Auftrags wollte Aixtron sich nicht äußern. Analyst Adrian Pehl von Equinet kalkulierte das Auftragsvolumen in einer ersten Einschätzung jedoch auf vermutlich über 20 Millionen Euro und mehr als 10 Anlagen. Samsung werde damit wohl stärker in den Bereich der Allgemeinbeleuchtung mit LED drängen, als die LED-Hintergrundbeleuchtung auszuweiten, so der Experte. Der Auftrag könne Teil eines Rahmenvertrags sein und weitere Bestellungen dieser Größenordnung könnten folgen. Pehl blieb bei seiner positiven Einschätzung für Aixtron mit einem Kursziel von 34 Euro.
Auch Analyst Harald Schnitzer von der DZ Bank sieht in dem Auftrag eine Beschleunigung des LED-Trends in Allgemeinbeleuchtung. Er schätzt das Auftragsvolumen gar auf 20 bis 30 Millionen Euro mit einem Durchschnittspreis von 1,8 Millionen Euro je Maschine. Teilweise umsatzwirksam dürfte der Auftrag bereits im dritten und vierten Quartal werden. Schnitzer geht davon aus, dass sich die Vorteile der LED-Beleuchtung immer stärker durchsetzen werden und sieht die Aixtron-Aktie als „starken Langfristkauf“. Den fairen Wert setzte er auf 38 Euro fest.

Die Nachricht könnten den nötigen Impuls für eine Fortsetzung der Rally der Aixtron-Aktie geben. Nachdem der Kurs bis zur Finanzkrise mit der 3-Euro-Marke kämpfte, hatte er sich bis Januar dieses Jahres verzehnfacht. Seitdem jedoch schwächelt die Aktie und fiel auf unter 27 Euro. Nach Meinung vieler Analysten könnte der Kurs allerdings momentan Luft holen für eine zweite starke Wachstumsphase. Manch ein Anleger träumt sicherlich noch von den Boom-Tagen zur Zeit des Neuen Marktes. Damals schoss die Aixtron-Aktie auf fast 90 Euro.

So optimistisch sind die Analysten nicht. Im Durchschnitt sehen sie den Kurs bei 33 Euro, zeigen Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg. 18 Analysten empfehlen Aixtron zum Kauf, 10 sagen „halten“ und nur zwei raten zum Verkaufen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Großauftrag aus Südkorea: Anleger hoffen auf neue Rally der Aixtron-Aktie "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%