Große Einzelhandelsgesellschaften machen der Spielwarenkette immer mehr Konkurrenz
Weihnachtsgeschäft ist für Toys'R'Us kein Kinderspiel

Alle Jahre wieder: Am Tag nach Thanksgiving hat in den USA die Weihnachts-Shoppingsaison begonnen. Trotzdem werden die nächsten Monate für die führende US-Spielwarenkette Toys R Us kein Kinderspiel.

HOUSTON. Ganz oben auf der Einkaufsliste stehen bei vielen Kunden Spielzeuge – in diesem Jahr Puppen der Marke „Bratz“ (übersetzt etwa: Gören), die Stofftiere zum Kino-Kassenknüller „Findet Nemo“ und reihenweise Computerspiele. Trotzdem werden die nächsten Monate für die führende US-Spielwarenkette Toys R Us kein Kinderspiel. Denn das Fachgeschäft muss sich gegen die wachsende Konkurrenz von Einzelhandelsgiganten behaupten, die die gefragtesten Spielwaren zu Schleuderpreisen verkaufen und den damit entstehenden Verlust durch andere Geschäftssparten auszugleichen versuchen.

Die Ratingagentur Standard & Poor's setzte Mitte November die Bewertung für Toys R Us von „stabil“ auf „negativ“ herab, weil „die Befürchtungen wachsen, dass das diesjährige Weihnachtsgeschäft unsere bisherige Erwartungen nicht erfüllen wird“. Der Aktienkurs stürzte am gleichen Tag 11 % ab. Seit dem Jahreshoch Mitte Oktober haben die Titel damit etwa 30 % verloren.

Während in den vergangenen Jahren vor allem die Discountkette Walmart den spezialisierteren Geschäften wie Toys R Us zusetzte, fahren jetzt auch andere Einzelhändler schwere Geschütze auf, darunter die Ketten Target und Kmart. Das Puppenzubehör „Bratz-Disco“ etwa, das sich nach Ansicht von Beobachtern zu einem der diesjährigen Knüller entwickeln wird, kostet bei Toys R Us rund 90 $, bei Kmart 80 $ und bei Target und Walmart etwa 65 $. „Toys R Us steckt in einem harten Kampf gegen die Discounter“, sagt Bill Sims, Analyst bei Citigroup Smith Barney. „Die letzten Quartalsergebnisse waren absolut enttäuschend. Die Kunden sind immer noch bereit, Geld auszugeben, aber eben nicht mehr bei den spezialisierten Spielwarenläden.“



Seite 1:

Weihnachtsgeschäft ist für Toys'R'Us kein Kinderspiel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%