Große Nachfrage nach erster chinesischer Emission
Zhong De reizt Preisspanne voll aus

scc FRANKFURT. Der Börsengang des ersten chinesischen Unternehmens Zhong De im Premiumsegment Prime Standard der Deutschen Börse ist ein voller Erfolg. Die zwischen 23 und 26 Euro angebotenen bis zu 4,2 Millionen Aktien, die am Freitag zum ersten Mal gehandelt werden, kommen zu 26 Euro an den Markt. Das teilte der Hersteller von kleinen und mittelgroßen Müllheizkraftwerken am Donnerstag mit.

Die Emission selbst war bis zu 13,5 mal überzeichnet, was im Vergleich zu den jüngsten Emissionen in Deutschland, bei denen diese Zahl meist zwischen zwei und fünf lag, auf außerordentlich großes Interesse bei den Investoren schließen lässt. 95,4 Prozent der Aktien gehen an Großinvestoren, der Rest an Privatanleger.

Ein Erfolg ist die Emission auch für die Deutsche Börse. Sie will in Zukunft weitere Unternehmen aus dem Reich der Mitte anlocken. Bislang haben chinesische Unternehmen bei einem Börsenlisting in Europa meist den Finanzplatz London vorgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%