Aktien
Hannover Rück nach enttäuschender Bilanz im Rückwärtsgang

Die Anteilsscheine des weltweit drittgrößten Rückversicherers Hannover Rück haben am Donnerstag nach enttäuschend aufgenommenen Zahlen zeitweise das Schlusslicht im MDax gebildet.

dpa-afx FRANKFURT. Die Anteilsscheine des weltweit drittgrößten Rückversicherers Hannover Rück haben am Donnerstag nach enttäuschend aufgenommenen Zahlen zeitweise das Schlusslicht im MDax gebildet. Bis 11.30 Uhr verlor der Kurs 3,60 Prozent auf 31,10 Euro und war zweitmeistgehandelter Wert im Index, der zeitgleich um 0,55 Prozent auf 6 825,06 Punkte nachgab. Seit Ende Mai hatte der Kurs um über zehn Prozent angezogen.

Die Versicherungsgesellschaft hatte am Donnerstagmorgen einen unerwartet starken Rückgang beim operativen Quartalgewinn präsentiert, unter anderem wegen zurück gehender Brutto-Einnahmen bei den Prämien. Die Entwicklung bei gebuchten Bruttoprämien stellt bei Versicherern ein Maß für Umfang und Wert der neu hinzugewonnenen Verträge dar.

Das operative Ergebnis (Ebit) ist den Firmenangaben zufolge um fast ein Viertel auf 168,3 Mill. Euro eingebrochen. Von dpa-AFX hatten einen operativen Gewinn von 215 Mill. Euro erwartet. Händler zeigten sich daraufhin enttäuscht und sprachen beim Ebit von einem "dürftigen Ergebnis". Zu Rating-Abstufungen kam es bis zum Mittag allerdings zu nicht.

Auch die Analysten von Cheuvreux Europe beließen ihre Empfehlung bei "Outperform". Michael Haid zeigte sich mit Blick auf die Halbjahresbilanz zufrieden und glaubt weiter daran, dass die "ehrgeizige" Geschäftsprognose für 2005 erreicht werden kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%