Aktien
Helabatrust bestätigt Allianz trotz Bank-Enttäuschung mit 'Kaufen'

Der Finanzkonzern Allianz hat im dritten Quartal nach Einschätzung der Helabatrust lediglich im Bankgeschäft operativ enttäuscht.

dpa-afx FRANKFURT. Der Finanzkonzern Allianz hat im dritten Quartal nach Einschätzung der Helabatrust lediglich im Bankgeschäft operativ enttäuscht. "Obwohl die Entwicklung im Banksegment im abgelaufenen Quartal eine negative Überraschung darstellt, halten wir zunächst an unserer Kaufen-Empfehlung fest", schrieb Helabatrust-Analyst Karsten Keil in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

Der Experte geht auch im kommenden Jahr von einer weiteren Verbesserung des operativen Gewinns auf Konzernebene aus. "Insbesondere im Lebensgeschäft und im Asset Management erwarten wir noch Zuwächse", hieß es in einer Studie. Darüber hinaus sei auch mit positiven Nachrichten durch die initiierten oder geplanten Restrukturierungsprogramme zu rechnen. "So ist beispielsweise ab Anfang 2006 mit einer Quantifizierung der Synergieeffekte aus der Neuordnung des Deutschland-Geschäfts zu rechnen."

Im Banksegment, das im Wesentlichen von der Dresdner Bank bestimmt wird, seien die Erträge aus dem laufenden Geschäft entgegen der Helaba-Erwartung trotz des verbesserten Handelsergebnisses nur auf Vorjahresniveau. "Bei den Verwaltungsaufwendungen war sogar ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen", hieß es. Dadurch blieb das operative Ergebnis spürbar hinter der Helabatrust- Prognose zurück.

Gemäß der Einstufung "Kaufen" rechnet die Helabatrust auf Sicht der nächsten drei bis sechs Monate mit einem Kurspotenzial von mindestens fünf bis zehn Prozent.

Analysierendes Institut Helaba Trust.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%