Hintergrund
Börsenkandidaten weht rauerer Wind entgegen

Im Frühjahr waren sie noch heiß begehrt, doch seither hat die Nachfrage nach Aktien von Börsenkandidaten stark nachgelassen. Mit BDI Biodiesel und CropEnergies haben zwei Firmen ausgerechnet aus der Wachstumsbranche Biosprit die Anleger mit ihren Börsendebüts enttäuscht - und das, obwohl die Kurse an den Aktienmärkten seit Wochen steigen.

HB FRANKFURT. Auch die Papiere des nächsten Anwärters Verbio findet nicht gerade reißenden Absatz. „Die Investoren sind nach den jüngsten schwachen Debüts von Biokraftstoffherstellern vorsichtiger geworden, gerade bei Aktien aus dem Sektor“, sagte Fondsmanager Jürgen Hackenberg von Union Investment.

Nach Ansicht von Klaus Hessberger, der das deutsche Aktienemissionsgeschäft für die Investmentbank JP Morgan verantwortet, sind die Anleger selektiver geworden. „Sie kaufen nur Aktien, wenn sie langfristig Kursgewinne realisieren können und an die Erfolgsgeschichte des Unternehmens glauben.“ Zudem hätten sie angesichts der Fülle von Neuemissionen aus „Mode-Branchen“ wie erneuerbaren Energien oder Immobilien in Europa die freie Auswahl: „Sie können sich denjenigen Kandidaten aussuchen, der ihrer Ansicht nach das größte Wachstumspotenzial verspricht und das glaubwürdigste Management besitzt“, sagt Hessberger.

Dies haben auch BDI Biodiesel und CropEnergies erfahren müssen, deren Papiere nicht gerade reißenden Absatz fanden.

Experten kritisierten die Aktien als zu teuer. Kaum an der Börse, gerieten die Titel unter Verkaufsdruck. Beide Neulinge notieren unter dem Ausgabepreis - Zeichnungsgewinne Fehlanzeige. Auch die Aktien der am Mittwoch an die Börse strebenden Verbio stoßen vorbörslich auf wenig Interesse. Spekulationen auf eine Senkung der Preisspanne drückten die Papiere des Herstellers von Biodiesel und -ethanol am Freitag im Graumarkt unter die Preisspanne von 17 bis 21 Euro.

Den Bankern der Emissionshäuser ist der Stimmungsumschwung bei den Anlegern nicht verborgen geblieben. „Die Geduld der Investoren ist angespannt. Bei ersten Kursverlusten stoßen die Anleger schneller als früher ihre Aktien von Börsenneulingen wieder ab“, sagte ein Finanzexperte. „Wir haben einen Käufermarkt“, stellt Fondsmanager Marc Schädler von Nordinvest fest.

Seite 1:

Börsenkandidaten weht rauerer Wind entgegen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%