Hoffnung auf Riesengewinn bei Börsengängen
Angst vor neuer Spekulationsblase

An den deutschen Börsen herrschte vier Jahre Flaute bei Neuemissionen. Jetzt sind die Anleger anscheinend wieder aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Sie wittern große Gewinne und greifen zu.

HB FRANKFURT. Jüngstes Beispiel: Interhyp, ein Unternehmen, das private Baufinanzierungen vermittelt und am Donnerstag einen glanzvollen Börsenstart hingelegte. Aktionärsschützer sehen schon wieder Spekulationsblasen voraus und mahnen Kleinanleger zu mehr Vorsicht.

Das Umfeld für Börsengänge könnte nach Ansicht von Experten kaum besser sein: Der Standardwerte-Index Dax ist erneut über die 5000-Punkte-Marke geklettert und der Nebenwerte-Index MDax eilt von einem Rekordhoch zum nächsten. „Wir hatten vier Jahre Eiszeit und nun sind wir bereits wieder in reine Euphorie verfallen - ein erstaunliches Phänomen“, sagt Markus Straub, stellvertretender Vorsitzender der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK).

Über erfolgreiche Börsengänge von Solarwerten wundert sich inzwischen kaum noch jemand, seit die Solarworld-Aktie ihren Triumphzug angetreten hat. In den rund sechs Jahren ihrer Notierung steigerte sie ihren Wert fast um das Zwanzigfache. Der Trend soll sich nun bei Unternehmen fortsetzen, die in den nächsten Tagen ihr Debüt geben: Die Solarzellenhersteller Ersol heute und Q-Cells am 5. Oktober. Ihre Papiere werden bereits am Grauen Markt, also vor ihrem eigentlichen Erscheinen, mit deutlichen Aufschlägen gehandelt.

Aber ein Unternehmen wie Interhyp kommt aus einer anderen Branche. Aktienhändler Oliver Opgen-Rhein von HSBC Trinkaus & Burkhardt sagt: „Obwohl es sich bei dem Titel nicht um einen reinen Wachstumswert handelt, ist dem Unternehmen ein fulminanter Börsenstart gelungen.“ Die Aktie war immerhin 30-fach überzeichnet und übertraf mit ihrer Erstnotiz von 51 € den Ausgabepreis um mehr als 20 %.

Dennoch müssten die Anleger auf der Hut sein, mahnte ein anderer Händler in Frankfurt. Es sei gut möglich, dass die Investoren ihre Zeichnungsgewinne unmittelbar einstreichen und der Kurs nach einigen Tagen deutlich absackt.

Seite 1:

Angst vor neuer Spekulationsblase

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%