Aktien
Hurrikan kostet US-Wirtschaft 0,5 Punkte Wachstum in Q3 - Allinace

Der Hurrikan "Katrina" wird das US-Wirtschaftswachstum im dritten Quartal nach Einschätzung von Alliance Capital Management (ACM) um einen halben Prozentpunkt dämpfen.

dpa-afx LONDON. Der Hurrikan "Katrina" wird das US-Wirtschaftswachstum im dritten Quartal nach Einschätzung von Alliance Capital Management (ACM) um einen halben Prozentpunkt dämpfen. Die Inflation könnte in den kommenden Monaten zudem einen deutlichen Schub erhalten, sagte Joseph Carson, US-Ökonom und Direktor des Global Economic Research bei ACM am Dienstag. Zum einen dürften sich die Preise für Baustoffe deutlich erhöhen. Als Grund macht Carson die bereits boomende Bauwirtschaft aus, die von den Wiederaufbauarbeiten am meisten profitiere. Anderseits beschleunigten die Energiepreise die Teuerung.

Die konjunkturelle Stärke der US-Wirtschaft sowie die Hilfen der Regierung sollten die negativen Auswirkungen des Hurrikans auf die Wirtschaft aber begrenzen, erwartet der Experte. Als Folge der steigenden Preise und Staatsausgaben sowie der Wiederaufbauleistungen sei allerdings mit einem nachlassenden privatem Konsum zu rechnen. Auch der faire Wert für die offiziellen Zinssätze müsse angehoben werde. Wenn die US-Notenbank Fed daher wegen des Hurrikans eine Zinspause im September einlege, erhöhe das nur den Druck auf die Notenbanker, in den kommenden Monaten die Sätze stärker anzuheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%