Aktien
HVB behält Volkswagen auf 'Neutral' - Start der Tarifgespräche

Die Hypovereinsbank (HVB) behält die Aktien von Volkswagen zum Auftakt der Tarifverhandlungen mit der IG Metall auf "Neutral". Die schwachen Absatzzahlen für die Monate Juli und August hätten die Notwendigkeit zu Effizienzsteigerungen bei VW unterstrichen, urteilte Analyst Albrecht Denninghoff am Mittwoch in einer Kurzstudie. Kurzfristig könnten Spekulationen auf ein positives Ergebnis der Gespräche den Kurs antreiben.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Hypovereinsbank (HVB) behält die Aktien von Volkswagen zum Auftakt der Tarifverhandlungen mit der IG Metall auf "Neutral". Die schwachen Absatzzahlen für die Monate Juli und August hätten die Notwendigkeit zu Effizienzsteigerungen bei VW unterstrichen, urteilte Analyst Albrecht Denninghoff am Mittwoch in einer Kurzstudie. Kurzfristig könnten Spekulationen auf ein positives Ergebnis der Gespräche den Kurs antreiben.

Allerdings warnte Denninghoff vor einem zu großen Nachgeben auf seiten der VW-Konzernleitung. Jedes Abweichen von dem Ziel, zwei Mrd. € an Personalkosten einzusparen, würde vom Markt als vertane Chance bewertet, gegenüber der Konkurrenz von Ford und GM/Opel bei den Personalkosten aufzuholen. Es sei undenkbar, dass die Gewerkschaft Lohnerhöhungen in irgendeiner Form und gleichzeitig Arbeitsplatzgarantien erreichen kann.

Eine positive Nachricht für VW sei der Anstieg des Auftragseingangs. Das Unternehmen hatte am vergangenen Freitag mitgeteilt, dass der Auftragseingang im August wieder um acht Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen habe. Denninghoff teilt im übrigen nicht die Einschätzung eines Volkswagen-Sprechers, der im Gespräche mit der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe) den schwachen Absatz als Folge der um eine Woche verlängerten Werksferien ansah.

Die Einstufung "Neutral" bedeutet bei der HVB, dass eine Kursentwicklung in den kommenden sechs Monaten im Gleichklang mit dem Index erwartet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%