Aktien
HVB bestätigt Münchener Rück mit 'Outperform' - Coba-Anteilsverkauf

Die HVB schätzt den Brutto-Kapitalgewinn aus der Platzierung von Commerzbank-Aktien durch die Münchener Rück auf einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag.

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB schätzt den Brutto-Kapitalgewinn aus der Platzierung von Commerzbank-Aktien durch die Münchener Rück auf einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Netto dürfte der Gewinn im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen, schrieb HVB-Analyst Lucio di Geronimo am Mittwoch. Grund sei, dass ein großes Aktienpaket dem Erstversicherungsbereich der Münchener-Rück-Gruppe gehöre. Der Experte bestätigte die Aktie der Münchener Rück mit "Outperform" bei einem Kursziel von 105 Euro.

"Aus unserer Sicht zeigt die Transaktion, dass die Münchener Rück derzeit keinen strategischen Wandel in der Eigentümerschaft der Commerzbank erwartet und sich daher entschieden hat, den derzeit sehr fairen Wert der Commerzbank-Titel zu nutzen, um ihr Aktienrisiko im Finanzsektor zu senken", schrieb di Geronimo. Der weltgrößte Rückversicherer platzierte zwölf Mill. Aktien der Commerzbank nach eigenen Angaben zu einem "marktnahen Preis". Laut Händlern liegt der Preis zwischen 18,66 und 18,72 Euro. Damit senkt die Münchener Rück ihren Anteil an dem Geldinstitut von 7,0 Prozent Ende vorigen Jahres auf nun unter fünf Prozent.

Die HVB erwartet entsprechend ihrer Einstufung "Outperform" in den kommenden sechs Monaten eine Kursentwicklung der Aktie der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, die um mehr als fünf Prozentpunkte über der Index-Prognose der Bank liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%